Murdoch klagt gegen Berlusconi

1
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Rom – Weil Silvio Berlusconi bei seinem TV-Konzern Mediaset keine Werbung seines Rivalen sendet, zieht Medienmogul Rupert Murdoch – Besitzer des Pay-TV-Senders Sky Italia – vor ein Mailänder Gericht.

Sky Italia reicht in Mailand Klage gegen zwei Firmen von Silvio Berlusconi ein. Darüber berichtet das Branchenportal „Broadband TV News“. Hintergrund der gerichtlichen Auseinandersetzung ist demnach ein Streit um Werbespots.
 
Berlusconis TV-Sender hatten sich geweigert, TV-Spots für Sky Italia auf den Berlusconi-Programmen Canale 5, Italia 1 and Rete 4 Spots auszustrahlen. Mit dieser Weigerung hätten die Firmen RTI und Publitalia des italienischen Ministerpräsidenten gegen das Wettbewerbsrecht der Europäischen Union verstoßen, begründete Murdochs Mediengruppe News Corp. die Klage vor dem norditalienischen Gericht.
 
Am Montag eröffnete die italienische Kommunikationsbehörde Agcom zudem eine Untersuchung über den öffentlich-rechtlichen Sender RAI und sein Engagement auf der Plattform Tivù Sat. Agcom zufolge geht es dabei um die Verteilung von Smartcards sowohlim Inland als auch im Ausland. Die Behörde untersuche die Verfügbarkeit der RAI-Sender.
 
Bereits seit längerem kämpfen Murdoch und Berlusconi auf dem italienischen TV-Markt um die Vormachtstellung. Berlusconis mächtige Gruppe Mediaset kontrolliert einen Großteil der kostenlos empfangbaren Fernsehstationen und dringt zunehmend ins Pay-TV-Geschäft vor. Dies wird bisher wiederum von Murdochs Sky Italia dominiert.
 
Zuletzt hatten die italienische Öffentlich-Rechtlichen und Mediaset erneut Druck auf die Pay-TV-Plattform Sky Italia von Medienmogul Rupert Murdoch ausgeübt. So hatte der italienische öffentlich-rechtliche Sender RAI seit Anfang August über 170 Sendungen auf seinen drei wichtigsten Sendern Rai Uno, Rai Due und Rai Tre via Satellit verschlüsselt. Die fünf Rai-Sat-Sender Rai Extra, Premium, Cinema, Smash Girls and Yo Yo hatten zuvor Sky Italia zum 1. August verlassen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum