Mutmacher für Deutschland: Burmester Audiosysteme GmbH

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Burmester ist einer der klangvollsten Namen unter den Herstellern von Musikanlagen der absoluten Spitzenklasse. Die Burmester Audiosysteme GmbH wurde 1978 von Dieter Burmester gegründet und entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Spitzenunternehmen der deutschen High-End-Industrie. Für die Aktion „Mutmacher für Deutschland“ sprach DF mit Dieter Burmester.

Herr Burmester, warum halten Sie am Standort Deutschland fest?

Burmester: Wir lassen uns unsere hochwertigen Bauteile von spezialisierten Zulieferern in Deutschland anfertigen und produzieren ausschließlich in Berlin.
Gerade deshalb wollen unsere Kunden, die wir in 40 Ländern auf allen Kontinenten bedienen, unsere Geräte. Bei uns steht nicht nur Made in Germany drauf – bei uns ist Made in Germany drin!

Was muss Ihrer Meinung nach in Deutschland besser werden, damit mehr Arbeitsplätze entstehen?

Burmester: Eine Unternehmer-freundliche Bürokratie muss geschaffen werden. Die Kosten für die Unternehmen (Steuern, Lohnkosten, Lohnnebenkosten) müssen gesenkt, das Arbeitsrecht gelockert und Zwangs-Mitgliedschaften aufgehoben werden.

Wie viele neue Jobs haben Sie im letzten Jahr geschaffen? Wie viele werden Sie in diesem Jahr schaffen?

Burmester: Im letzten Jahr haben wir leider keine neuen Jobs schaffen können. In diesem Jahr werden wir zwei neue Mitarbeiter einstellen.

Warum ist gerade Ihr Unternehmen hierzulande so erfolgreich tätig?

Burmester: Weil wir einen Innovationsvorsprung gegenüber unseren in- und ausländischen Mitbewerbern haben. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten wird Qualität und Wertigkeit nachgefragt – beides bieten wir seit circa 30 Jahren.

Was sagen Sie ständigen Zweiflern und Nörglern in der „Standort-Deutschland-Debatte“?

Burmester: Durch die Öffnung des Ostens und die Stärke Asiens in der Produktion werden die Karten neu gemischt. Nichts ist mehr, wie es mal war, und Konzepte die lange funktioniert haben, gelten nicht mehr. Entweder dreht man das Rad der Geschichte mit oder man hört auf. Wir drehen am Rad kräftig mit und sehen die heutige Zeit als eine neue „Gründerzeit“.

+++

In Deutschland gibt es immer noch Unternehmen, die von hier aus erfolgreich sind. Um diesen Firmen ein Gehör zu verschaffen, hat DIGITAL FERNSEHEN zusammen mit den Schwesterpublikationen des Auerbach Verlags die Aktion „Mutmacher für Deutschland“ ins Leben gerufen. [ak]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert