N-TV verwirrt mit Wahlkampfhilfe für FDP – „Mission Impossible“

3
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Nachrichtensender N-TV irritiert mit einer aktuellen Imagekampagne. Nicht nur, dass mit dem Einspannen des FDP-Spitzenkandidaten Christian Lindner die eigene politische Unabhängigkeit in Frage gestellt wird – das Kampagnenmotto „Mission Impossible“ sorgt zudem aufgrund aktueller Umfragewerte der Liberalen für unfreiwillige Komik.

Wie N-TV am Donnerstag in Köln ankündigte, sollen in der Kampagne in insgesamt drei Printmotiven die Kernkompetenzen des Senders, nach eigener Einschätzung aktuelle Nachrichten, Wirtschaft und spannende Dokumentationen, in Szene gesetzt werden. Dabei solle der Bundestagspolitiker Lindner unter der Headline „Mission Impossible2 die Aktualität im Bereich Live-Nachrichten symbolisieren, hieß es.

Die Anzeigen werden laut RTL-Tochter in ausgewählten Tageszeitungen, Programmzeitschriften, Magazinen und Wirtschaftspublikationen geschaltet. Ein weiteres Motiv widmet sich mit dem Motto „Mehr Wissen mit N-TV“ der Sonderprogrammierung im Rahmen der Mittwochs-Primetime. Außerdem wird das ab dem 26. April ausgestrahlte Doku-Format „Die Schule der Kampfpiloten“ mit einer eigenen Motivseite beworben. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: N-TV verwirrt mit Wahlkampfhilfe für FDP - "Mission Impossible" N-TV Nachrichtensender? Wie denn das?Da laufen doch immer so Kriegsdokus in Dauerschleife.
  2. AW: N-TV verwirrt mit Wahlkampfhilfe für FDP - "Mission Impossible" ...aber das hat jetzt mit der Anzeigengestaltung nichts zu tun...oder?
  3. AW: N-TV verwirrt mit Wahlkampfhilfe für FDP - "Mission Impossible" Trotzdem hätte ich so was eher von N24 erwartet.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum