Nach Absage des Länderspiels: Kritik an ARD und ZDF

93
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Serien statt Sondersendungen: Nach der Absage des Fußballspiels zwischen Deutschland und den Niederlanden am Dienstagabend hagelt es nun heftige Kritik für die Öffentlich-Rechtlichen. Statt Sondersendungen mit Liveschaltungen aus Hannover zeigten ARD und ZDF zunächst nur seichte Serien.

Nach der Absage des Länderspiels zwischen der deutschen Nationalelf und den Niederlanden am Dienstagabend wird nun Kritik an der Berichterstattung der ARD und des ZDF an diesem Abend laut. Als die Absage gegen 19.25 Uhr am Dienstagabend publik wurde, unterbrachen beide öffentlich-rechtliche Sender ihr reguläres Programm nicht für eine Sondersendung, welche die Zuschauer über den neusten Stand informiert hätten. Stattdessen flimmerten Serien über die Bildschirme. Die ARD- und ZDF-Zuschauer ahnten nichts von den aktuellen Entwicklungen in Hannover. Anders reagierten die Privaten: N24 und n-tv änderten umgehend ihr Programm und brachten Sondersendungen zu den neusten Entwicklungen.

Während die Privatsender Livesendungen brachten und die Zuschauer mit Vor-Ort-Berichterstattung versorgten, zeigte das Erste „Matterns Revier“, das ZDF die „Rosenheim-Cops“. Erst 20.17 Uhr ging das ZDF mit einer Sondersendung zu dem Spielabbruch auf Sendung. Die ARD war 20.00 Uhr mit der „Tagesschau“ schneller dran. Die Nachrichtensendung begann zwar mit den Ereignissen in Hannover, doch eine angekündigte Live-Schaltung vor Ort funktionierte nicht, weil die Technik versagte.
 
In den sozialen Medien hagelt es nun Spott und Kritik für die verzögerte Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen über die Absage des Fußballspiels zwischen der deutschen Nationalelf und den Niederlanden. ARD und ZDF wird vorgeworfen, trotz ihrer umfangreichen Kapazitäten bei der Berichterstattung versagt zu haben.

Nach dem zögerlichen Start kamen aber auch die Öffentlich-Rechtlichen am Dienstagabend in die Gänge und informierten im Laufe des Abends mit verschiedenen Sendersendungen über die Entwicklungen in Hannover. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

93 Kommentare im Forum

  1. Sorry, aber da gab es ja nun wirklich genug Sender die das angeboten haben. Irgendwann ist es auch mal zu viel. Haben die genau richtig gemacht.
  2. Sondersendungen, in denen sich Journalisten darüber unterhalten, dass man eigentlich gar nix weiß, außer der nackten Meldung und in denen dann munter spekuliert wird, bringen auch nur wenig. Da macht es manchmal mehr Sinn, ein paar Minuten später auf Sendung zu gehen.
  3. Soweit ich das mit einem Auge gesehen habe, war um 20:15Uhr die "heute" auf Sendung mit einer Sondersendung!
Alle Kommentare 93 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum