Nach DFL-Statement: Sky bleibt bei App-Plänen

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Trotz der Aufregung um die Bundesliga-Zusammenfassungen in der neuen Sky Sport News HD App will der Pay-TV-Anbieter bei seinen Plänen bleiben. Die Rechte mit dem Partner DFL seien klar geregelt, wie Sky am Donnerstagnachmittag auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN mitteilte.

Nachdem die DFL am Mittwoch wegen der Aufregung um die neue Sky-App noch einmal auf die vergebenen Rechte-Pakete für die Bundesliga verwiesen hat, bekräftigte der Pay-TV-Anbieter am Donnerstag ein weiteres Mal seine Pläne für das neue Angebot. Wie auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN mitgeteilt wurde, stehe der Pay-TV-Anbieter unverändert hinter den Ankündigungen für die neue Sky Sport News HD App. „Wir halten uns lediglich an die Rechte, die wir von unserem Partner DFL erworben haben“, so Sky-Sprecher Dirk Grosse.
 
Demnach wird die frisch aus der Taufe gehobene App ab der neuen Bundesliga-Saison auch Kunden ohne Sky-Abo ermöglichen, Bundesliga-Zusammenfassungen schon fünf Minuten nach Abpfiff auf dem iPhone oder iPad zu sehen. Kosten soll das monatlich kündbare Angebot 4,49 Euro im Monat. Angeboten werden dabei die Spielzusammenfassungen im Rahmen des Live-Stream von Sky Sport News HD, der mit dem App-Abo nutzbar wird.

Medial erlangte die Sky-App in den letzten Tagen viel Aufmerksamkeit. Bei der „Bild“, für deren Bezahl-Content der Axel Springer Verlag geschätzte 20 Millionen Euro in die Internet-Rechte an den Bundesliga-Zusammenfassungen investiert, sollen die Highlights der Spiele erst nach einer Stunde verfügbar sein. Sky würde über seine Sky Sport News HD App also schneller Zusammenfassungen liefern.
 
Der entscheidende Unterschied, der bei vielen Berichten der letzten Tage vernachlässigt wurde: Während „Bild“ die Zusammenfassungen On Demand, also auf Abruf, zur Verfügung stellt, werden die Zusammenfassungen in der Sky Sport News HD App lediglich im Rahmen der Live-Übertragung zu sehen sein. „Highlight-Clips als Video-on-Demand waren für unsere neue App nie ein Thema“, stellte Sky-Sprecher Dirk Grosse auf unsere Nachfrage klar.
 
Sky-Chef Brian Sullivan hatte bereits am Dienstag betont, das neue Angebot von Sky sei kein Konkurrenz-Produkt zum neuen Axel-Springer-Angebot „Bundesliga bei Bild“. Zuvor bekräftigte am vergangenen Donnerstag bereits Sky-Sprecher Ralph Fürther im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN, dass sich die beiden Angebote deutlich voneinander unterscheiden. Außerdem sei die App nur ein weiterer Verbreitungsweg zu dem, was der Nachrichtensender bereits seit Sendestart ausstrahle: „In der Sky Sport News HD App zeigen wir ab 17.20 Uhr die Tore und weitere Highlights der Spiele, so wie sie in der TV-Version des Senders schon seit Dezember 2011 zu sehen gibt“, so Fürther. [hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum