Nach Telekom-Deal: Sky spricht auch mit Vodafone

10
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Kooperation mit der Telekom streckt Sky seine Fühler schon in die nächste Richtung aus. Gespräche mit Vodafone werden bereits geführt, wie Sky-Vorstand Holger Enßlin im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN verriet. Zudem sprach er über die wirtschaftlichen Vorteile des Telekom-Deals.

Herr Enßlin, Anfang des Jahres wurde die Kooperation zwischen Sky und der Deutschen Telekom bekannt gegeben, wonach es Telekom-Kunden des IPTV-Angebots Entertain möglich sein soll, zusätzlich Sky-Pakete hinzuzubuchen. Welche Sky-Sender sollen konkret eingespeist werden?
 
Holger Enßlin: Ab Sommer 2013 können Entertain Kunden aus unserer kompletten Programmvielfalt wählen mit den Paketen Sky Fußball Bundesliga, Sky Sport, Sky Film, Sky Welt und natürlich Sky HD. Damit haben sie Zugang zu exklusivem Live-Sport mit allen Spielen der Fußball Bundesliga, 2. Bundesliga, UEFA Champions League und des DFB-Pokals, allen Partien der deutschen Mannschaften in der UEFA Europa League sowie Golf, Formel 1, Beachvolleyball, US-Sport und den großen Tennisturnieren. Aber nicht nur Sportfans kommen auf ihre Kosten: Brandneue Filme, preisgekrönte Serien, die besten Kinderprogramme und packende Dokumentationen liefern Unterhaltung für die ganze Familie.
 
 
Interessierte Entertain-Kunden sollen ab Mitte 2013 das Angebot von Sky buchen können. Steht schon ein genauer Starttermin fest?
 
Enßlin: Die Sky Pakete werden rechtzeitig vor dem Start der Bundesliga Saison 2013/14 im Juli für Telekom-Kunden buchbar sein. Diese können sich aber bereits jetzt unter www.telekom.de/sky für das Frühbucherangebot vormerken, um gleich zu Beginn der Kooperation unsere einzigartigen Programmpakete empfangen zu können.

Dank der Kooperation werden Entertain-Kunden auch weiterhinin den Genuss der Fußball-Bundesliga kommen. Werden auch hierzusätzliche Features wie Optionskanäle und Konferenzschaltungenenthalten sein?
 
Enßlin: Für „Liga total!“-Kunden, die Sky FußballBundesliga empfangen, werden die interaktiven Features persönlicheKonferenz, Live-Ticker, Blitztabelle Ergebnisse und Statistiken nach wievor verfügbar sein.
 
 
Sky hält nicht nur bei Entertain Einzug, sondern auch imMobilfunk. Denn auch hinsichtlich des Bundesliga-Mobilfunkangebots wirdSky in Zukunft mit der Telekom zusammenarbeiten. Können Sie hierzuschon nähere Details verraten?
 
Enßlin: Wir haben ab der Saison 2013/2014 auch dieMobilfunkrechte zur Übertragung von Bundesliga Spielen erworben. Dasbedeutet, dass Sky Kunden ab Sommer über Sky Go neben den Spielen derUEFA Champions League, UEFA Europa League, des DFB-Pokals erstmalssämtliche Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga neben WLAN auch überdas Mobilfunknetz empfangen können. Auch das Mobile TV Angebot derTelekom für die Live-Spiele der Bundesliga samt Zusammenfassungen wirdin Zukunft mit der preisgekrönten Sky Sportberichterstattungfortgesetzt.
 
 
Steht bereits fest, was einzelne Sky-Pakete bei Entertain kosten werden?
 
Enßlin: Die Sky Pakete werden für Kunden der Entertain Plattform zu den jeweils allgemein geltenden Sky Preisen buchbar sein – das beinhaltet auch nationale Preisaktionen.

Sky-Kunden schätzen insbesondere die Zusatzdienste, wie Sky Go oder Sky Anytime, um zeit- und ortsunabhängig fernzusehen. Werden auch Entertain-Kunden in den Genuss dieser Zusatzdienste kommen?
 
Enßlin: Sky Go wird für Telekom Kunden genauso verfügbar sein wie auch für unsere Satelliten- und Kabelkunden. Da für den Empfang von Sky über die Entertain IPTV-Plattform ein Telekom HD-Receiver erforderlich ist, steht der Service Sky Anytime aus technischen Gründen nicht zur Verfügung – Voraussetzung für Sky Anytime ist ein Sky+ HD-Festplattenreceiver, der ausschließlich für Sky-Kunden im Satelliten- und Kabelnetz erhältlich ist.
 
 
Was versprechen Sie sich wirtschaftlich von der Kooperation mit der Telekom?
 
Enßlin: Die Kooperation ist sowohl aus strategischer als auch aus kommerzieller Sicht sehr wichtig für beide Unternehmen. Aber nicht nur Sky und die Deutsche Telekom profitieren von der Vereinbarung, sondern allen voran unsere bestehenden und zukünftigen Kunden – wir können also von einer „Win-win-win-Situation“ sprechen.
 
 
Der IPTV-Markt ist ein immer attraktiver werdendes Geschäftsfeld in Deutschland. Sehen Sie deshalb auch andere IPTV- Provider, wie beispielsweise Vodafone, als weitere mögliche Kooperationspartner? Wurden dahingehend bereits Gespräche geführt?
 
Enßlin: Als Inhalte-Aggregator sind wir generell offen für alle Partnerschaften, sofern die Bedingungen passen. Ich kann bestätigen, dass wir uns in Gesprächen mit Vodafone befinden – bitte haben Sie allerdings Verständnis, dass wir noch nichts Konkretes darüber preisgeben können. Sobald es Details gibt, werden wir diese natürlich bekannt geben.
 
 
Das Angebot soll vorerst nicht für die Kunden von Entertain Sat gelten. Worin liegen die Gründe hierfür? Ist eine Einspeisung der Sky-Sender bei Entertain Sat zu einem späteren Zeitpunkt wahrscheinlich?
 
Enßlin: Die Kooperation umfasst zum Start rein das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom. Das heißt aber nicht, dass wir eine Erweiterung auf Entertain Sat zu einem späteren Zeitpunkt gänzlich ausschließen.
 
 
Sie haben anstrengende und aufregende Wochen hinter sich. Ist etwas Ruhe und Entspannung in Aussicht?
 
Enßlin: Das schöne an meinem Job und an der Branche, in der wir arbeiten, ist, dass sich ständig etwas bewegt und es nie langweilig wird. Es wird also aufregend bleiben und das ist gut so.
 
Vielen Dank für das Gespräch.[red]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Nach Telekom-Deal: Sky spricht auch mit Vodafone Oha da wird das Weltbild con "Fifaheld" wohl zerstört wenn Sky auch bei Vodafone kommt... So wie es sich liest ist der Deal kurz vor dem Abschluss..
  2. AW: Nach Telekom-Deal: Sky spricht auch mit Vodafone Kein Sky anytime auf Entertain ist aber eine Enttäuschung. Die TV Apps / VoD zeigen doch, dass man die Filme die bei Sky Anytime liegen jederzeit Streamen könnte (lokal speichern braucht man ja auch nur bei SAT/Kabel )
  3. AW: Nach Telekom-Deal: Sky spricht auch mit Vodafone LOL, siehe Vodafone Bereich. Aber nagut, lesen ist ja überbewertet. Oha da wird das Weltbild con "Sense" wohl zerstört wenn Sky auch bei Vodafone kommt... http://www.digitalfernsehen.de/Sky-in-Gespraechen-mit-Vodafone-ueber-IPTV-Verbreitung.97045.0.html
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum