Nachfrage bei Comuterspielen wächst

8
25
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

2016 war ein gutes Jahr für die Videospiel-Branche. Die Umsätze steigen kontinuierlich. Erstmals konnte die Zwei-Milliarden-Grenze durchbrochen werden. Jedoch gibt es leichte Rückgänge bei der Hardware zu verzeichnen.

Anzeige

Die Branche freut sich über einen Anstieg um sieben Prozent beim Umsatz mit Computer- und Videospielen auf 2,13 Milliarden Euro. Besonders der Markt für Zusatzinhalte und virtuelle Güter konnte stark zulegen. Hier betrug das Plus satte 17 Prozent. Dem gegenüber stehen leichte Rückgänge bei Hardware-Absätzen.

Das Gesamtergebnis aus Spielen und Hardware zusammen umfasst stabile 2,9 Milliarden Euro. Das gab der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) heute bekannt. Die Daten basieren auf Erhebungen des Marktforschungsunternehmen GfK.

Laut BIU sind die Rückgange beim Konsolenumsatz auf sinkende Preise zurückzuführen, da die Nachfrage ungefähr den Wert des Vorjahres erreichen konnte. Die Veröffentlichung neuer Konsolen, wie der Nintendo Switch im März, sowie überarbeitete Modelle der Konkurrenz lassen den BIU jedoch positiv ins Jahr 2017 blicken. [bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. Nichts überraschendes finde ich. Jedoch ist eine Aussage besonders witzig: ".....Zusatzinhalte konnte zulegen....." Ist doch logisch, weil man für jeden Kram extra abkassiert wird und die meisten kleinen Lemminge für alles zahlen. Wenn ich daran denke, dass selbst für ein Hintergrundbild 1 Euro oder so verlangt wird und es scheinbar klappt und die Leute dafür bezahlen, wundert es ja nicht, dass dieser Markt steigt. Beim Rest ist nichts verwunderliches zu erkennen.
  2. Hmm, Rückgang beim Konsolenumsatz? Habe dank PSVR soviel wie noch nie für eine Konsole ausgegeben, in einem Jahr. Haben die eigentlich die VR Hardware in ihre Statistik mit einbezogen?
  3. Kann da nicht mitreden weil ich keinen der seltenen Comuter mit Fluxkompensator und Quantenengine besitze.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum