Nagra Mobile TV setzt sich in Italien fest

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Rom/Cheseaux, Schweiz – Das erste wirtschaftlich nutzbare Verschlüsselungssystem für mobiles Fernsehen, „Nagra Mobile TV“, erweitert seinen Kundenstamm in Italien. Und auch außerhalb von Italien gibt es bereits weitere Interessenten für Pay-Angebote über das Handy.

„Derzeit befinden wir uns in mehreren Testläufen mit verschiedenen europäischen Telekommunikationsanbietern“, bestätigte ein Sprecher von Nagravision gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Einen zukünftigen Kunden, den Nagravision bereits nennen dürfe, ist T-Mobile in der Tschechei und Slowakei. „Es gibt einige weitere Kunden“, so der Nagravision-Sprecher, „aber die dürfen wir noch nicht ankündigen“.

Bei Nagra Mobile TV handelt es sich um eine komplexe Verschlüsselungslösung für mobile TV-Inhalte für die digitalen Standards DVB-H, DMB und Media Flo. Seit dem 6. Juni 2006 ist das System in Italien für das Pay-Angebot „3 Italy“ im Einsatz. Der Mobilfunkanbieter konnte bis Oktober 2006 bereits nach eigenen Angaben 150 000 Kunden für sich gewinnen.
 
Seit September 2006 nutzt auch das Handy-TV-Portal der Telecom Italia die Sicherheitstechnologie von Nagravision, um sein DVB-H-Angebot zu schützen. Wie DF bereits berichtete, konnte Anfang Februar mit Vodafone Italia der dritte große italienische Anbieter gewonnen werden. Auf die Nachfrage, ob auch deutsche Telekommunikationsunternehmen ihr Interesse bekundet hätten, wollte Nagravision nicht antworten.
 
„Wir haben weltweit das erste kommerziell nutzbare Verschlüsselungssystem für mobiles Fernsehen entwickelt“, bestätigte der Nagravision-Sprecher gegenüber DF. Bisher wird die Technologie ausschließlich für DVB-H-Portale genutzt, aber das System unterstützt den Verschlüsselungsexperten zufolge auch die beiden anderen Standards DMB und Media Flo. „Auch diesmal war es unser Ziel, so standardoffen und unabhängig wie möglich zu bleiben“, so der Nagravision-Sprecher. Darüber hinaus gab er zu, dass es gerade Testläufe mit einem DMB-Anbieter gebe.
 
Nagra Mobile TV ermöglicht eine flexible Steuerung der Verschlüsselung, sodass die Anbieter verschiedene Geschäftsmodelle aufbauen können. Neben der bisher bekannten Freischaltung einzelner Pakete im Abo sind Pay-per-View-Angebote genauso wie zeitlich begrenzte Prepaid-Konten möglich. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert