NDR Rundfunkrat stimmt Wirtschaftsplan 2008 zu – Fehlbetrag von 5,8 Mio. Euro

2
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Der NDR Rundfunkrat hat am Freitag den Wirtschaftsplan des Norddeutschen Rundfunks für das Jahr 2008 genehmigt.

Die Planung umfasst Erträge von 1.023,7 Mio. Euro und Aufwendungen von 1.029,5 Mio. Euro. Die Planung für das Jahr 2008, der zuvor bereits der Verwaltungsrat des Senders zugestimmt hatte, schließt damit insgesamt mit einem Fehlbetrag von knapp 5,8 Mio. Euro.

Der NDR ist verpflichtet, über den vierjährigen Gebührenzeitraum ausgeglichen zu wirtschaften. Trotz des erwarteten Minus für 2008 wird es dem NDR nach eigenen Angaben aufgrund der Überschüsse der vergangenen Jahre gelingen, diese Vorgabe einzuhalten und den Gebührenzeitraum 2005 bis 2008 insgesamt finanziell auszugleichen.
 
Für 2008 gelten restriktive Budgetvorgaben. Für den Hörfunk und den allgemeinen Haushalt gilt als Planungsvorgabe weiterhin eine „Nullrunde“. Lediglich beim Fernsehen ist für die Regeletats eine einprozentige Steigerung vorgesehen. Zudem baut der NDR im kommenden Jahr per Saldo erneut 21,5 Planstellen sozialverträglich ab; im zu Ende gehenden Jahr waren es 26 Stellen gewesen. Insgesamt wird der NDR 2008 noch über 3.520,5 Planstellen verfügen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: NDR Rundfunkrat stimmt Wirtschaftsplan 2008 zu - Fehlbetrag von 5,8 Mio. Euro Sie können nicht mal 6 Mio. von 1.000 Mio. Euro sparen. Das ist irgendwie peinlich! 994 Mio. Euro hätte auch gereicht.
  2. AW: NDR Rundfunkrat stimmt Wirtschaftsplan 2008 zu - Fehlbetrag von 5,8 Mio. Euro Das ist ein (leider) logisches Verhalten im Verwaltungssystem. Es hat sich ein Überschuß angesammelt, der bis zum Stichtag des vierjährigen Gebührenzeitraums auf Teufel komm raus verschwinden muß damit die Kohle für die nächsten vier Jahre nicht gekürzt wird. Diese Logik trift man in vielen Bereichen - also nicht nur bei den ÖR - an.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum