Netflix: Wachstum schwächelt – Aktie stürzt ab

2
813
Netflix, Logo; © Netflix
© Netflix
Anzeige

Über 2 Millionen Neukunden bedeutet bei Netflix so viel wie Flaute. Dementsprechend stürzte die Aktie an der Börse.

Anzeige

Der Streaming-Marktführer Netflix rechnet nach dem Corona-Boom nur noch mit schwachem Nutzerwachstum. Für das laufende Quartal erwartet das Unternehmen lediglich 2,5 Millionen neue Kunden, wie es am Donnerstag nach US-Börsenschluss in Los Gatos mitteilte. Damit blieb Netflix deutlich unter den Prognosen der Analysten. Die Aktie stürzte nachbörslich zunächst um mehr als 16 Prozent ab.

Im letzten Quartal 2021 legte die weltweite Anzahl der Abonnenten dank Streaming-Hits wie „Squid Game“ noch um gut acht Millionen auf insgesamt knapp 222 Millionen zu. Finanziell lief es zuletzt weiter rund: Im Schlussquartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreswert um 16 Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar. Der Gewinn wuchs um rund zwölf Prozent auf 607 Millionen Dollar (537 Mio Euro).

Bildquelle:

  • Logo_Netflix: © Netflix
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. Irgendwann wird Wachstum nunmal langsamer. Die Börse übertreibt mal wieder, wie so oft. Dennoch könnte es weiter abwärts gehen. Höhere Preise bei "weniger Content". Was genau kommt, wird die Zeit zeigen. Mutige könnten jetzt einsteigen ;-)
  2. Da sich die Preisrhöhungen ja bereits abzeichnen, werde ich mein seit Jahren monatlich verlängertes Abo auf „on demand“ umstellen. Schauen, wenn was gutes kommt.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum