Neue Ausgabe von DIGITAL FERNSEHEN: Topthema Hacker

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig- Alles, was man zum Thema Hacker, Schwarzseher, Verschlüsselungssysteme und deren Sicherheit wissen muss, steht in der druckfrischen Ausgabe DIGITAL FERNSEHEN 03/2006.

Seit es Pay-TV und codierte TV-Programme gibt, reizt die Zuschauer der unerlaubte Blick durchs Schlüsselloch.

Das Thema Knacken von Verschlüsselungssystemen bei Pay-TV-Sendern ist momentan jedoch in aller Munde, seit Premiere gewieften Software-Tüftlern auf den Leim gegangen ist. Welche neuen Gefahren lauern, zu welchen Mitteln die Verschlüsselungsexperten der Kudelski Group greifen und was es mit Hackerkarten auf sich hat, lesen Sie im großen Hacker- und Pay-TV-Special.
 
Zum Thema Bezahlfernsehen haben sich unsere Redakteure mal ganz genau angeschaut, was die TV-Landschaft Europas da so zu bieten hat. Gibt es bei uns in Deutschland noch viele frei empfangbare Sender, ist es in unseren Nachbarländern gang und gäbe, für den TV-Empfang Geld hinzublättern.
 
Olympische Spiele Turin 2006 – Wir haben für Sie vor Ort einen Blick hinter die Kulissen geworfen und sagen Ihnen, welch enormer Aufwand betrieben wird, um dieses mediale Großereignis zu Ihnen ins Wohnzimmer auf den Bildschirm zu zaubern.
 
Mängel an neugekauften Geräten – das hat sicherlich schon jeder mal erlebt. Aber viele scheuen den Gang zum Händler, lassen sich von ihm abwimmeln oder mit Gutscheinen etc. abspeisen. Der DIGITAL FERNSEHEN-Ratgeber sagt Ihnen, was Sie bei Defekten und Mängeln vom Händler einfordern können und wie Ihre Reklamation zum Erfolg wird.
 

Der DIGITAL FERNSEHEN-Führerschein Folge 4 steht in diesem Heft an. Bringen Sie rauschender Ton oder Wackelkontakte zur Weißglut? Die Fehler lassen sich meist ohne Hilfe des Fachmanns beheben. Vielleicht erhalten Sie von uns den einen oder anderen Tipp. Schauen Sie rein!
 
Auf dem Testtisch der Redaktion standen in diesem Monat acht Antennen für den digitalen terrestrischen Fernsehempfang. Dieser Vergleichstest zum Jahr 2004 soll aufzeigen, ob die Hersteller ihre Hausaufgaben gemacht haben. Neben den Antennen mussten auch digitale Twin-Receiver der Marken Radix und Smart sowie eine auf Linux basierende Set-Top-Box mit Festplatte von Elanvision die kritischen Testkriterien über sich ergehen lassen.
 
Außerdem in DIGITAL FERNSEHEN: Was kostet Kino für zu Hause? Wir zeigen Ihnen, mit welchen Kosten Sie für Ihre ganz individuellen Ansprüche rechnen müssen.
 
Mehr zum Inhalt des neuen Heftes finden Sie hier. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert