Neue Korrespondenten für ARD-Studios in Tokio und Stockholm

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kathrin Erdmann wird die neue ARD-Hörfunkkorrespondentin in Tokio. Auch in Stockholm gibt es ein neues Gesicht: Christian Stichler geht als Fernsehkorrespondent und Studioleiter nach Nordeuropa. Jürgen Hanefeld ziehen neue Aufgaben indes zurück nach Hamburg.

Jürgen Hanefeld, der bisher im ARD-Studio in Tokio saß, wechselt seinen Arbeitsort. Er kehrt zum 1. September nach Hamburg zurück, um bei NDR Info zu arbeiten. Das verkündete der Norddeutsche Rundfunk. Der NDR Verwaltungsrat stimmte dabei den Vorschlägen von Intendant Lutz Marmor zu.

Hanefeld wird unter anderem die Traditions-Sendereihe „Zwischen Hamburg und Haiti“ übernehmen. Seinen Platz als ARD-Hörfunkkorrespondent in Fernost nimmt Kathrin Erdmann ein. Das Berichtsgebiet des ARD Studios Tokio erstreckt sich von Nord- und Südkorea über Japan bis Taiwan. Zum Berichtsgebiet des ARD Studios Stockholm hingegen gehören Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark und Island sowie die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen.

Dort, genauer gesagt in Stockholm, gibt es ebenfalls ein neues Gesicht: Zum 1. Juli tritt Christian Stichler sein Amt als ARD-Fernsehkorrespondent und Studioleiter in der schwedischen Hauptstadt an. Der derzeitige Studioleiter, Clas Oliver Richter, wird im gleichen Atemzug Redaktionsleiter des Auslandsressorts in der Abteilung Ausland und Aktuelles/Fernsehen. Die Redaktion verantwortet unter andrem die Sendungen „Weltspiegel“ im Ersten und „Weltbilder“ im NDR Fernsehen. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum