Neue Strukturen für größeres Potenzial bei mabb

0
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) strukturiert sich neu: Das Potenzial in der Medienkompetenz- und Medieninnovationsförderung soll besser genutzt werden. Das geht nicht ganz ohne personelle Veränderungen vonstatten.

Die mabb strukturiert ihre Medienkompetenz- und Medieninnovationsförderung neu. Ziel ist es, durch neue interne Strukturen effektivere Ergebnisse zu erzielen.

Zu Beginn dieses Prozesses sollen die mabb-Einrichtungen Alex Berlin und das Medieninnovationzentrum Babelsberg (MIZ) enger verzahnt werden. „Um die Potenziale unserer Häuser zukünftig besser ausschöpfen zu können, sollen die Aufgaben von MIZ und ‚Alex‘ inhaltlich stärker aufeinander abgestimmt werden. Wir möchten Theorie und Praxis enger zusammenführen“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer.

Doch woher rührt eigentlich die Idee, die Strukturen neu aufzusetzen? „Die Strukturveränderung ist das Ergebnis einer Evaluation und einer Debatte über die neue Ausrichtung unserer Förderstrukturen, die unter anderem auch durch die mittelfristige Finanzplanung notwendig geworden war“, erklärt Zimmer. Ein stabiles, zukunftsorientiertes Gesamtkonzept, in dem die unterschiedlichen Aufgaben besser aufeinander abgestimmt und effizienter organisiert werden, soll dabei das Ziel der mabb sein.

Der Entwicklungsprozess bleibt nicht ohne personelle Veränderungen. Stefan Westphal und die Medienanstalt trennen sich laut mabb auf Grund von „unterschiedlichen Vorstellungen über Maßnahmen und Zielausrichtungen“. Der Medienrat der mabb habe in diesem Zuge beschlossen, Volker Bach zukünftig den Posten des Geschäftsführers der Medienkompetenz- und Innovationsförderung Berlin-Brandenburg GmbH (mibb) zu übertragen. Neben dieser Tätigkeit wird er weiterhin der Leiter von Alex Berlin bleiben. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum