Neue Technologien nutzen, um mit Medien Demokratie zu fördern

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Saarbrücken – Auf der Eröffungsveranstaltung des Dritten World Electronic Media Forum in Kuala Lumpur hat Ex-WDR-Intendant Fritz Pleitgen zur intensive Nutzung neuer technische Möglichkeiten durch Rundfunkveranstalter aufgerufen.

Pleitgen, der Präsident der Europäischen Rundfunkion ist, erklärte, dass nur so ein Umfeld geschaffen werden könne, „in dem freie Medien Demokratie, Entwicklung und Menschenrechte fördern und garantieren“.

Zugleich forderte er einen Initiative zum Schutz von Journalist, die bei ihrer Pflicht, die Wahrheit zu enthüllen, oft in Todesgefahr geraten. „Wenn Journalisten aufhören, die Wahrheit zu berichten oder Selbstzensur üben, gibt es keine echte Meinungsfreiheit oder demokratischen Meinungsaustausch mehr“, so Pleitgen. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum