Neue Vorsitzende des MDR-Rundfunkrates gewählt

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der MDR-Rundfunkrat hat eine neue Vorsitzende. Die Professorin für Medieninformatik und Software-Engineering Gabriele Schade wird ihr neues Amt Anfang Dezember antreten.

Gabriele Schade, Professorin der Erfurter Fachhochschule, wird neue Vorsitzende des Rundfunkrates des MDR, wie die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt am Montag mitteilte. Sie hatte bereits den Bund für Umwelt und Naturschutz Thüringen im Rundfunkrat vertreten und war 1994 dem Rat begetreten. Sie selbst wird ihr neues Amt am 9. Dezember zur nächsten Sitzung des Aufsichtsrates antreten. Die Stellvertreter der 61-Jährigen werden der bisherige Vorsitzende Horst Saage (Landesverband Sachsen-Anhalt) und der Vertreter des Landesverbandes des Sächsischen Heimatschutzes, Gerhart Pasch.

Der MDR-Rundfunkrats-Vorsitzende wird alle zwei Jahre gewechselt. Der Rundfunkrat selbst besteht aus 43 Mitgliedern und überwacht die Einhaltung des Programmauftrages, wählt den Intendanten sowie den Direktor des MDR und berät in allgemeinen Programmangelegenheiten. Außerdem vertritt er die Interessen der Allgemeinheit im Bereich des Rundfunks. Die Mitglieder des Rates vertreten in gesellschaftlich relevanten Gruppen in den drei Staatsvertragsländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt den Rat. Dennoch sind sie nicht an die Aufträge von Parteien oder Organisationen gebunden. [sho]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum