Neue Zeitschrift aus dem Auerbach Verlag startet

7
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Wer wissen möchte, was „Entertainment für die ganze Familie“ bedeutet, der sollte sich am kommenden Freitag auf den Weg zum Kiosk machen und das neue Magazin „NEMO“ kaufen.

NEMO ist keine Kinozeitschrift, kein Musikmagazin, kein Spieleheft und auch kein Technikratgeber. Der jüngste Spross aus dem Leipziger Auerbach Verlag vereint diese und weitere Themen zu einer ganzen Welt der Unterhaltung.

Das Redaktionsteam gibt auf prallen 132 Seiten einen einzigartigen und übersichtlichen Einblick in die Bereiche Sehen, Hören und Spielen. Als Einstieg in die modernen Medien nimmt der Bereich Familie dabei einen unverzichtbaren Teil ein, denn vor allem für junge Familien wird NEMO ein Wegweiser durch den Mediendschungel sein.

NEMO versteht die Technik als Mittel zum Zweck und vermittelt lieber die spannenden Inhalte: Mitreißende Blockbuster, klangvolle Konzerte oder ereignisreiche Spiele werden unterhaltend und zugleich professionell vermittelt.

Mit einem übersichtlichen Wertungssystem gibt die Redaktion dem Leser Empfehlungen, welche Spiele, Kinofilme, CDs, Hörbücher oder DVDs ihr Geld wert sind. In einer eigenen Familienrubrik gibt es jede Menge Tests von speziell für Kinder entwickelten Angeboten.
 
NEMO gibt es ab Freitag, den 20. April bundesweit für 2,99 Euro am Kiosk (CH 7,80 SFR, Ö 3,45 €, BeNeLux 3,55 €). Bis zum August erscheint das Magazin zweimonatlich und ab Oktober dann jeden Monat. Wer NEMO testen möchte schließt einfach das Schnupperabo ab: 3 Ausgaben für 10 Euro.
 
Ab Freitag startet auch der Onlineauftritt unter www.nemopolis.de. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Neue Zeitschrift aus dem Auerbach Verlag startet Ich hoffe, ihr habt das vorher mit eurem Anwalt besprochen. Alleine in Deutschland gibt es 32 Markeneinträge zum Begriff "Nemo" Dann noch 14 Markeneinträge für die gesamte EU...
  2. AW: Neue Zeitschrift aus dem Auerbach Verlag startet Wieso kosten 3 Ausgaben im Schnupperabo denn 10 Euro ? Das ist doch komisch, denn 3 x 2,99 = 8,97 Euro. Da wären 8 Euro doch wirklich fairer gewesen, oder zumindest gleich teuer wie am Kiosk, aber doch nicht mehr ! Ich bitte um eine Antwort aus der Redaktion. Danke. Ihr treuer DIGITAL FERNSEHEN Abonnent.
  3. AW: Neue Zeitschrift aus dem Auerbach Verlag startet Nemo? Ich hab schon gedacht da käme eine neue Zeitschrift für Kinder auf den Markt. Na ob die auch im Zeitschriftenregal richtig eingeordnet wird bleibt abzuwarten.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum