Neuer eSports-Sender bedeutet Aus für Sport1 US

23
98
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Nachdem Sport1 jüngst den Launch von eSports1 verkündet hat, wird nun klar: Der US-Sportsender wird dafür aus dem Programm gestrichen.

Wer sich über die Erweiterung des Pay-TV-Angebots von Sport1 gefreut hat, bekommt nun gegebenenfalls einen Dämpfer: Der Sender ließ nun verlautbaren, dass der bestehende Spartensender für US-Sports für den neuen eSports-Kanal geopfert und dementsprechend eingestellt wird.

Dies berichtete das Branchenportal „Infosat“ zuerst. Sport1 beteuert allerdings, dass die Einstellung von Sport1 US nicht das Aus für US-Sportübertragungen bedeutet: Die Basketball-Liga NBA sowie NHL-Eishockey würden nicht etwa gestrichen, sondern ins Programm von Sport1Plus wandern.

Bei der Ankündigung des E-Sports-Spartensenders zum 24. Januar war die Abschaltung des US-Sportkanals zunächst noch nicht im Zusammenhang erwähnt worden. Mittlerweile haben das Publikum jedoch Gewissheit, dass nicht etwas expandiert, sondern lediglich ein Nischen-Markt-Sender gegen einen Wachstumsmarkt-Kanal ausgetauscht wird. [rs]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. Und die College-Spiele verschwinden wohl endgültig zu DAZN... na bravo. Wegen diesem Computerhype. Naja, seitdem S1US bei Sky geflogen war, hatte sich das Interesse an diesem Sender ohnehin deutlich reduziert... Allerdings könnte Spott1 die Computerspiele auch ins "normale" Programm nehmen und dafür diese Garagensendungen rauswerfen - die haben mit Sport erst recht nichts zu tun...
  2. So ein Dreck! Wer will denn jemand anderen beim Spielen zusehen? Und was ist mit Indy 500? Oder der ganzen Indycar Serie? Kommt die jetzt auch auf sport1+?
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum