Neues Radio-Kombiangebot: AS&S wird ARD Media

0
374
Christian Scholz © ARD Werbung/Rui Camilo
© ARD Werbung/Rui Camilo
Anzeige

Mit der heute veröffentlichten Angebotsstellung für die Radio-Vermarktung 2022 gehen beim Public-Private-Vermarkter einige weitere grundlegende Veränderungen einher.

So wird aus der AS&S Radio Deutschland-Kombi künftig nicht nur die ARD Media Deutschland-Kombi. Auch der Vermarkter selbst firmiert um: Ab Januar 2022 lautet der Name der ARD-Werbung Sales & Services dann ARD Media GmbH. Neben der TV- und Radiovermarktung sowie umfassenden Forschungsservices gehört die weitere Erschließung des audiodigitalen Angebotsportfolios wie Podcasts etc. zu den zentralen Aufgaben des Unternehmens.

„Die DNA aus Qualitätsanspruch, Relevanz und Werbewirkung wird uns auch als ARD Media leiten. Dabei wollen wir künftig noch gezielter die Potenziale unserer beiden großen reichweitenstarken Mediengattungen TV und Radio für bestehende und neue Vermarktungsmandate nutzen“, erklärt AS&S-Geschäftsführerin Elke Schneiderbanger. „ARD Media trägt die klare Qualitätssignatur der ARD-Welt und wird uns auch in der Erschließung der digitalen Märkte leiten“, ergänzt Karsten Simon, Geschäftsführer AS&S.

Neben diesen Veränderungen erweitert zudem Bremen Vier die ARD Media Deutschland-Kombi, womit die Reichweite auf 4,093 Mio. steigt. Noch mehr Medialeistung gibt es auch bei der ARD Media Berlin/Brandenburg-Kombi, bei der künftig Klassik Radio Berlin hinzustößt.

Unter www.ard-media.de haben die Marktpartner ab Januar 2022 dann Zugriff auf alle Werbeangebote, Services und die Ansprechpartner des Unternehmens. Der Tausendkontaktpreis (TKP) der großen Basis-Kombi, der ARD Media Deutschland-Kombi, liegt im Radiobereich für das Angebotsjahr 2022 (Mo-Fr / Zielgruppe 14-59 Jahre) bei 3,85 EUR (TKP 5,90 EUR bei ZG 14-49).

Quelle: ARD MEDIA

Bildquelle:

  • df-christian-scholz-ard-media-radio: AS&S

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert