Niederlande: Deutsche TV-Sender via Internet

0
79
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

KPN, das größte Telekommunikationsunternehmen der Niederlande, hat ein Internetfernsehen-Angebot unter dem Markennamen „Mine“ gestartet.

Mit dabei sind auch die deutschen TV-Sender Das Erste, ZDF, RTL sowie die britische BBC.

„Bei allen diesen Sendern sind die Übertragungen der Fußball-WM unverschlüsselt zu sehen“, so eine KPN-Sprecherin gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.
 
Bis zum 1. Oktober können sich zunächst 10 000 Nutzer registrieren lassen. Danach können alle Nutzer mit ADSL2 plus-Zugang einen Antrag stellen. Für 19,95 monatlich erhalten die Abonnenten Zugriff auf 48 TV-Sender, 60 Radioprogramme sowie 300 Video-on-Demand-Filmtitel. Im Laufe des Jahres soll das Angebot auf 60 Fernsehsender, 70 Radiosender und 500 Filme ausgedehnt werden. Zusätzlich können Abonnenten der Option „Club TV“ sich Fußballkanäle für Fans von Ajax Amsterdam, Feyenoord Rotterdam und PSV Eindhoven ansehen.
 
Zum Empfang von „Mine“ bekommen die Kunden einen Personal Video Recorder, der von Kreatel zugeliefert wird und mehrere hundert Stunden Fernsehen aufnehmen kann. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, sich Sendungen der drei öffentlich-rechtlichen niederländischen Sender bis zu zehn Tage nach deren Ausstrahlung anzuschauen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert