Ökodesign: Industrie will EU-Regulierung nicht

0
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Für Set-Top-Boxen macht die EU klare Vorgaben, was den Energieverbrauch anbelangt. Einige Unternehmen wollen jedoch eine eigene Regulierung aufstellen.

Die EU-Kommission unterscheidet dabei in einfache und komplexe Set-Top-Boxen. Letztere unterscheiden sich hauptsächlich von den einfachen Boxen durch die Eigenschaft, auch Pay-TV empfangen zu können. Für einfache Receiver existieren bereits seit dem Frühjahr klare Richtlinien, die den Energieverbrauch reglementieren. Solche Grenzwerte sollen auch für komplexe Set-Top-Boxen eingeführt werden.

Wie DIGITAL INSIDER berichtet, wollen einige Hersteller, Kabelnetz- und Pay-TV-Betreiber der EU-Regulierung jedoch zuvorkommen. Sie arbeiten an einem Entwurf für eine Selbstregulierung. Laut DIGITAL INSIDER soll diese noch strengere Vorgaben zum Energieverbrauch machen als von Brüssel eigentlich vorgesehen.

Ganz ohne die Zustimmung der EU-Kommission geht es aber nicht. Im aktuellen DIGITAL INSIDER lesen Sie alle Einzelheiten zur geplanten Selbstregulierung, wer davon betroffen ist und welche Einsparungen beim Energieverbrauch geplant sind. Weitere Informationen unter www.digital-insider.de. [mh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Ökodesign: Industrie will EU-Regulierung nicht und in ein paar jahren wird sich dann herausstellen das es mit der selbstregulierung nicht klappt. ist doch immer so. allerdings sollte die eu sich nicht um jeden furz kümmern. es wird sicher keiner nen receiver kaufn der ein stromfresser ist bei den heutigen energiekosten. diejenigen die nicht auf den stromverbrauch achten bei anschaffung, pech!
  2. AW: Ökodesign: Industrie will EU-Regulierung nicht Selbstauflage zu Lehrplätzen Lebstauflage zu Schadstofffiltern .. ... etc.pp. Die deutsche Industrie und ihre Selbstauflagen, eine unendliche Geschichte des späteren anschlußverpassens. Zuerst kann man das nicht machen weil es Arbeitsplätze gefährdert, Diskussionsstil Mercedes, dann gefährdet es Arbeitsplätze weil sie es nicht machten. Beim nicht machen grinst die brammsche Kanzlerin, nachher sagt sie nichts zum Thema.
  3. AW: Ökodesign: Industrie will EU-Regulierung nicht Wenn sie sich selbst verpflichten und auch dran halten, dann ist es doch egal. Dann können sie doch auch die EU-Vorgaben umsetzen. Warum das dann Geschrei?
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum