Österreich: Fußball und Wahlen waren TV-Hits 2008 beim ORF

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wien – Das Europameisterschafts-Match Österreich gegen Deutschland war der Fernsehschlager des vergangenen Jahres.

2,189 Mio. Zuseher haben nach Angaben der Nachrichtenagentur APA die zweite Halbzeit am 16. Juni gesehen, für den ORF brachte das Spiel einen Marktanteil in den Kabel- und Satellitenhaushalten von 72 Prozent.
 
Insgesamt lag der Marktanteil des ORF im vergangenen Jahr bei 39,3 Prozent und damit nahezu stabil (2007 waren es 39,4 Prozent), wie der Sender per Aussendung mitteilte. Gegenüber den vor Weihnachten veröffentlichten vorläufigen Zahlen hat sich damit nichts verändert.
 
Pro Tag sahen 2008 im Schnitt 3,641 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer die beiden ORF-TV-Programme. ORF 1 erreichte 2,293 Mio. Zuseher bei 15,6 Prozent Marktanteil, ORF 2 erreichte 2,789 Mio. Zuseher bei 23,7 Prozent Marktanteil. In Summe blieben die beiden ORF-Programme aber wie bereits 2007 unter der 40 Prozent-Marke.
 
Die meistgesehenen Sendungen nach dem Fußball-Duell Österreich gegen Deutschland waren das Finale der Europameisterschaft zwischen Deutschland und Spanien am 29. Juni (1,809 Mio. Zuseher sahen den spanischen 1:0-Sieg) und die „Zeit im Bild“ am Wahlabend des 28. September (1,805 Mio. Zuseher). [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum