Österreich: Red Bull TV kommt wohl im Herbst

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Salzburg – Zu den andauernden Spekulationen um den geplanten TV-Sender von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz sind weitere Details hinzugekommen. So soll der ehemalige ORF-Produktionsleiter Thomas Watzek mit einem zehnköpfigen Team den Sender gerade aufbauen.

Bereits im September oder Oktober soll der Start erfolgen, zitiert das österreichische „Wirtschaftsblatt“ einen nicht näher benannten Insider. Der Senderstandort steht noch nicht fest, gearbeitet wird derzeit am Wiener Küniglberg. Neben Wien soll auch München als Senderstandort im Gespräch sein.

Weder Red Bull noch Watzek wollten sich zu den Gerüchten äußern. Wie die Wirtschaftszeitung weiter berichtet, sollen weitere Ex-ORF-Experten im Team sein, die vor allem mit Sport- und Unterhaltungsformaten experimentieren. Inhaltlicher Schwerpunkt sollen Berichte von Sportereignissen, bei denen Red Bull Sponsor ist, werden. Dazu gehören neben der Formel 1 auch Fußball, Eishockey sowie Flug- und Extremsport.
 
Sein Programm soll Red Bull TV über Satellit ausstrahlen. Infotainment-Programme könnte der Regionalsender Salzburg TV beisteuern, den Mateschitz Anfang des Jahres zu 95 Prozent übernommen hat. Dafür sucht die Redaktion des Salzburger Senders laut „Wirtschaftsblatt“ bereits Kooperationen im Zeitungsmarkt. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum