Österreichischer Fernsehsender steht zur Disposition

3
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wien – Die österreichsiche Universalbank Bawag will ihre Anteile am Fernsehsender ATV veräußern. Der Sender gilt als großer Konkurrent des ORF.

Den Auftrag für die Suche von Interessenten hat Bawag, die inzwischen zum US-Fonds Cerberus gehört, an die Investmentbank Rothschild vergeben. Das Wirtschaftsblatt der Alpenrepublik berichtet, dass der private Fernsehsender Analysten zufolge rund 150 bis 200 Millionen Euro wert sein soll.

Im Gespräch sind offenbar sowohl die RTL-Gruppe, als auch Permira und KKR. Interesse soll auch der in Osteuropa aktive Fernsehkonzern CME angemeldet haben.
 
Die Bawag besitzt insgesamt 43 Prozent der Anteile des Senders. Alle übrigen Aktien hält Herbert Kloiber, Medienunternehmer aus München. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Österreichischer Fernsehsender steht zur Disposition Zumindest hat dieser Privatsender die höchste Reichweite nach dem ORF in Österreich.... Daraus ließe sich eigentlich was machen, wenn man weiß wie....
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum