Online-Boom beim Absatz von Sextoys

5
329
© obs/Quelle: JOYclub.de
Anzeige

Immer mehr Menschen greifen laut der Umfrage einer Online-Erotik-Community in der Corona-Krise auf Sextoys zurück.

Auch wenn gerade viele Branchen um ihre Existenz fürchten müssen, so gibt es andere, die von Social Distancing und Kontakverboten profitieren. Gerade die großen Sextoyhersteller sollen seit Wochen Umsatzrekorde verbuchen.

Die Erotik-Community Joyclub hat jetzt außerdem seine Nutzer zur Nutzung von Sextoys während der Corona-Krise befragt. 1.000 der insgesamt 3,5 Millionen Mitglieder haben an der Umfrage teilgenommen.

Gerade für Singles bedeute die soziale Isolation auch eine sexuelle Isolation. Um zumindest nicht unbefriedigt zu bleiben, sollen die Deutschen vermehrt auf modernes Sexspielzeug zurückgreifen. Und das seien nicht nur Frauen und Vibratoren.

So geben zwar 15,9 Prozent der Frauen, aber auch 12,8 Prozent der Männer an, sich in den letzten Wochen aufgrund der Coronakrise ein neues Sexspielzeug gekauft zu haben. 72,3 Prozent der Frauen und 55,8 Prozent der Männer sollen auf die Sextoys zurückgreifen, die sie schon vor der Krise in ihrem Besitz hatten. Und für gerade einmal 11,8 Prozent der Frauen und 31,4 Prozent der Männer spiele Sexspielzeug aktuell gar keine Rolle.

Fürs gute Gewissen gekauft und dann verstauben sie doch nur in der Ecke: Was auf viele Fitnessgeräte zutreffen mag, gelte nicht für Sexspielzeug. 52,7 Prozent der Frauen und 42,1 Prozent der Männer, die in Besitz eines Sextoys seien, gaben an, dass sie dieses in den letzten Wochen signifikant häufiger benutzt hätten, als dies vor dem Ausbruch des Virus der Fall war.

Viele Singles sollen momentan vermehrt über Videochat-Dienste daten. Wenn man dann einen Schritt weitergehen möchte, könnte eine andere Produktkategorie nützlich sein: App-gesteuerte Sextoys. Knapp 70 Prozent der Befragten hätten Interesse an Sextoys, mit denen sie über weite Distanzen hinweg ihrem Partner Lust bereiten könnten. 10,6 Prozent der Deutschen hätten laut der Umfrage in den letzten Wochen bereits ein derartiges Sextoy benutzt.

Bildquelle:

  • joyclub: obs/Quelle: JOYclub.de

5 Kommentare im Forum

  1. Die Leute greifen auf Sex Toys, Netflix und Disney+ zurück....was macht Sky falsch??? :-)
  2. Wozu ? Hat man nicht Dinge aus dem Heimwerkerbedarf, die man dann auch weiterer Verwendung zuführen kann. Viele besitzen ja schon el. Bohrschrauber, Heißluftgeräte oder Hämmer. Bzw.Staubsauger. Oder Laubbläser, es gibt die sogar mit Akku. Küchengeräte, Mixer. Für noch ausgefeiltere Sachen, Feilen Sägen oder Schraubstöcke...
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum