Open TV schreibt erstmals schwarze Zahlen

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

San Francisco, USA – Open TV feiert sein erstes volles Geschäftsjahr, in dem es die Gewinnschwelle übersprungen hat und in den schwarzen Zahlen operiert.

Verzeichnete der Lieferant von Middleware im Jahr 2007 noch einen Verlust von 5,2 Millionen US-Dollar, so schloss die Firma das Geschäftsjahr 2008 mit einem Gewinn von 9,6 Millionen US-Dollar ab, darüber berichtet das Portal „Broadband TV News“.
 
Der Lieferant von Middleware und fortgeschrittenen Technologien für Medienunternehmen wie BSkyB, UPC und Hot erhöhte seinen Jahresumsatz um 5,9 Prozent auf 116,5 Millionen US-Dollar.
 
„2008 war das erste profitable Jahr in der Geschichte von Open TV. Wir habenunseren Umsatz und Gewinn für das Jahr durch die Verbesserung unserer Dienstleistungen für Kunden und durch den Aufbau einer effizienteren operativen Struktur steigern könnnen“, sagte Ben Bennett, Chief Executive Officer von Open TV.
 
Nach Firmanangaben gibt es weltweit 121 Millionen Anwender der Open-TV-Technologie. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert