ORF-Redakteuren winkt ab 2012 mehr Gehalt – Gebühren steigen

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der ORF erhöht die Gehälter für seine Redakteure. Ab dem kommenden Jahr verdienen sie im Schnitt 2,94 Prozent mehr. Gleichzeitig sprach sich der Finanzausschuss des öffentlich-rechtlichen Senders für eine Erhöhung der Rundfunkgebühren um sieben Prozent aus.

Anzeige

Wie die österreichische Tageszeitung „Der Standard“ in ihrer Dienstagsausgabe berichtete, einigten sich der Betriebsrat und die Geschäftsführung bei ihren Verhandlungen am Montag auf eine Erhöhung der Bezüge für Redakteure, die sich abgestuft im Bereich zwischen 1,5 und 3,1 Prozent bewegen. Durchschnittlich entspreche das einem Plus von 2,94 Prozent auf de Gehaltszettel. 
 

Der Betriebsrat hatte sich im Vorfeld für eine Zulage mindestens in Höhe der aktuellen Inflationsrate (3,1 bis 3,2 Prozent) ausgesprochen. Die Geschäftsführung bot im Gegenzug ein Maximum von 2,5 Prozent an. Beide Seiten zeigten sich mit dem erzielten Kompromiss zufrieden. Zudem empfahl der ORF-Finanzausschuss dem Stiftungsrat ebenfalls am Montag, die Rundfunkgebühren ab Mitte 2012 um sieben Prozent zu erhöhen.
 
Entsprechende Pläne für eine Anhebung zum 1. Juni 2012 hatte die Sendeanstalt bereits im November bekanntgegeben (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum