ORF: Wechsel der Führungsspitze?

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Im Sommer steht bei dem ORF die Wahl zum neuen Chef der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt an. Damit könnte der Wechsel der bisherigen Führungsspitze verbunden sein.

Der Österreichische Rundfunk (ORF) könnte seinen Chef auch für die nächsten Jahre behalten. Alexander Wrabetz, Generaldirektor der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Österreichs, hat sein Interesse an einer weiteren Amtszeit bekundet.

„Ich habe den Stiftungsrat informiert, dass ich eine weitere Geschäftsführungsperiode von 2017 bis 2022 anstrebe“, soll Wrabetz laut ORF am Mittwoch gesagt haben. Die Wahl zum Generaldirektor soll am 9. August 2016 stattfinden. Wahlberechtigt ist dabei der 35-köpfige Stiftungsrat. Gegen den 55-Jährigen, der seit 2007 im Amt ist, treten der liberale Hans-Peter Haselsteiner und der FPÖ-Vertreter Norbert Steger an. Auch die Konservativen werden womöglich einen Kandidaten ins Rennen schicken: Laut „Handelsblatt“ hat Richard Grasl seine Kandidatur nur noch nicht offiziell bekannt gegeben.

Wrabetz konnte zuletzt nur auf die Unterstützung der Sozialdemokraten zurückgreifen. Weil diese jedoch nicht über die Mehrheit im Aufsichtsgremium verfügen, muss Wrabetz um seine Wiederwahl fürchten. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum