Ostern im TV: Schokokonzerne geben 10 Millionen Euro aus

0
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Baden-Baden – Wie jedes Jahr zu Ostern präsentieren die Lebensmittelkonzerne ihre süßen Verlockungen in diversen TV-Spots. Die größten Brutto-Werbeausgaben wendete bisher Ferrero für „Ferrero Garden“ mit knapp 2,4 Millionen Euro auf.

Laut einer Studie von Thomson Media Control folgt auf Platz Zwei der Werbespot für Milkas Schmunzelhasen zusammen mit Milka Knusper-Eiern (rund 1,7 Millionen Euro). Das Motiv mit den dritthöchsten Ausgaben stammt ebenfalls von Kraft Foods Deutschland. Für die Kreation, in der für Schokohasen und das neue Produkt „Zarte Frühlingsblüten“ geworben wird, wurden aktuell rund 1,5 Millionen Euro ausgegeben. Knapp dahinter liegt „Lindt Ostern im Elfental“ (1,4 Millionen Euro) von Lindt und Sprüngli.

Insgesamt steigerten die Süßwarenhersteller 2007 ihre Ausgaben auf bisher knapp zehn Millionen Euro brutto. 2006 waren es zirka vier Millionen Euro weniger. Der Top-Spender 2007 ist Ferrero. Die Firma investierte rund 4,1 Millionen Euro in Fernsehspots. Neben „Ferrero Garden“ (2,4 Millionen Euro) kommt der Geschenke-Klassiker „Mon Chéri“ auf einen Werbedruck von 0,9 Millionen Euro. Neu dabei ist das Oster-Sortiment der Marke Kinder rund um „Harry Hase“ (0,8 Millionen Euro).
 
Lindt und Sprüngli weitete seine Investitionen gleichfalls aus. Aktuell beträgt der Werbedruck etwa 2,7 Millionen Euro (2006: 1,3 Millionen Euro). Die Zunahme resultiert aus der Kampagne für das neue Elfen-Sortiment. 2006 präsentierte das Unternehmen in der Osterzeit nur die „Gourmet Eier“ im Fernsehen, die auch dieses Jahr wieder für rund 1,3 Millionen Euro beworben wurden. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum