Panasonic: Pro deutschem Olympiasieg gibt es 10 Euro

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Im Zeitraum zwischen 1. Juli und 9. August erhalten die Käufer eines „Viera Flachbildfernsehers“ mit jeder deutschen Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen in Peking 10 Euro vom Kaufpreis zurück.

Anzeige

Unter dem Motto „Gold bringt Geld“ bedankt sich Panasonic mit den Olympia-Wochen bei seinen Kunden und engagiert sich zudem im Behindertensport. Dies teilt das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Gemeinsam mit dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) fördert Panasonic Bewegungs- und Sportprogramme für Menschen mit Behinderung mit fünf Euro für jeden in diesem Zeitraum verkauften „Viera LCD“ oder Plasma TV.

Mit jedem Wettkampf, in dem Deutschland eine Goldmedaille gewinnt, 10 Euro zurückerstattet bekommen und gleichzeitig die größte Sportveranstaltung der Welt auf den für schnelle Bewegtbilder bestens geeigneten „Viera Flachbildschirmen“ erleben. Die Panasonic Olympia-Wochen machen sich für die Käufer eines „Viera LCD“ oder Plasma TVs schnell bezahlt. Denn je erfolgreicher die deutschen Athletinnen und Athleten bei den Olympischen Spielen in Peking sind, desto höher der Betrag, den sie von Panasonic zurückerhalten. Bei den Millenniumspielen 2000 in Sydney und den Jubiläumsspielen 2004 in Athen konnten die Deutschen in 13 beziehungsweise 14 Wettkämpfen triumphieren. Ein entsprechendes Ergebnis in Peking würde den Aktionsteilnehmern und Käufern der „Viera Flachbildschirme“ eine Rückzahlung von bis zu 140 Euro bringen.

Die Teilnahme an der Aktion ist nach Darstellung des Unternehmens unkompliziert: Einfach das Aktionsdatenblatt online ausfüllen und zusammen mit dem Originalkaufbeleg bis spätestens 13. August an Panasonic schicken. Zurück kommt dann ein Orderscheck, der umgehend bei der Hausbank eingelöst werden kann.“Darüber hinaus wird Panasonic in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Behindertensportverband in verschiedenen Einrichtungen und Vereinen zukünftig Bewegungs- und Sportprogramme für Menschen mit Behinderungen fördern.
 
Ziel ist es, Bewegung und Sport auch bei diesen Menschen als einen Bestandteil des täglichen Lebens zu etablieren. Präventive und rehabilitative Aspekte werden den Förderschwerpunkt bilden,“ heißt es in der Presseerklärung. Die langfristig angelegte Zusammenarbeit unterstützt Panasonic während der Olympia-Wochen mit fünf Euro für jeden verkauften „Viera Fernseher“.
 
„Ein vielseitiges sportliches Engagement ist wesentlicher Bestandteil der Panasonic Unternehmensphilosophie. Panasonic ist seit 20 Jahren offizieller Partner der Olympischen Spiele und sorgt mit seinem technischen Know-how für die zuverlässige Übertragung der Wettkämpfe in die ganze Welt. Damit bekennen wir uns nicht nur zu den olympischen Idealen, sondern sorgen dafür, dass ein Milliarden-Publikum die Bilder der Athletinnen und Athleten in brillanter Qualität auf ihrem TV-Gerät erleben kann“, so Armando Romagnolo, Head of Product Marketing TV & Trainer Team CE.
 
„Wir wollen die Panasonic Olympia-Wochen zum Anlass nehmen, uns verstärkt im sozialen Bereich zu engagieren und gleichzeitig unseren Kunden Dankeschön zu sagen. Was wir im Großen bereits als offizieller Partner der Paralympics leisten, soll mit der Initiierung unseres Förderprogramms für Menschen mit Behinderung bundesweit Fortsetzung finden.“[mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum