Personalkarussell: KEF tauscht die Hälfte ihrer Mitglieder aus

0
97
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) steht Anfang 2012 vor großen personellen Veränderungen. Insgesamt acht Mitglieder werden ausgetauscht. Darunter sind die stellvertretenden Vorsitzenden Horst Bachmann und Reiner Dickmann.

Anzeige

Ab Anfang Januar werden acht neue Mitglieder der insgesamt 16-köpfigen Kommission ausgetauscht, berichtete der Branchendienst „Funkkorrespondenz“ am Freitag. Der Beschluss fiel auf der Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten in Lübeck. Jedes Bundesland benennt dabei einen Vertreter für die KEF. Neben den stellvertretenden Vorsitzenden wird außerdem Thomas Hirschle, der Vorsitzende der Arbeitsgruppe „Programmaufwendungen“, im nächsten Jahr nicht mehr Teil der Kommission sein. Außerdem werden Wolfgang Hurnik, Otmar Haas, Karl-Eberhard Hain und Volker Hartloff das Gremium verlassen.

Ersetzt werden die amtierenden Mitglieder der Kommission durch Marion Claßen-Beblo (Leiterin des Berliner Rechnungshof), Martin Detzel (Professor für Betriebswirtschaftslehre), Hubert Schulte (früherer Senatskanzleichef in Bremen), Norbert Vogelpoth (Wirtschaftsprüfer), Tilmann Schweisfurth (Präsidenten des Landesrechnungshofs MV), Klaus Behnke (Präsidenten des rheinland-pfälzischen Rechnungshofs) und Norbert Holzer (Verwaltungs- und Betriebsdirektor des Saarländischen Rundfunks).
 
Dass ein ehemaliger hochrangiger Vertreter des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wie Holzer, die Finanzgebahren eben dieser in Zukunft kontrolliert, ist ein bisher einmaliger Vorgang. Einen Seitenwechsel in dieser Art und Weise gab es zuvor noch nie.

Berichtigung Quelle: Kontakter in Funkkorrespondenz geändert 12:33 Uhr[mho]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum