Portugals Fußball-Verband startet eigenen TV-Kanal

2
44
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Fußball-Europameister Portugal hat einen eigenen TV-Kanal gestartet. „Canal 11“ ging am Donnerstag genau um 11.11 Uhr erstmals auf Sendung.

An der Premierensendung nahmen unter anderen der derzeit vereinslose Startrainer José Mourinho sowie die Ex-Spieler João Vieira Pinto und Vítor Baía teil, der künftig als Moderator tätig sein soll, wie der portugiesische Verband FPF mitteilte.

Zudem wurde eine Sondersendung mit Portugals Superstar Cristiano Ronaldo ausgestrahlt.
 
Der Sender hat seinen Sitz direkt in der hochmodernen „Cidade do Futebol“ (Fußball-Stadt) in der Nähe von Lissabon, dem Sitz des Verbandes. FPF-Präsident Fernando Gomes sprach von einem „Pionier- und Exzellenzprojekt“ mit dem Ziel, „den Fußball zu fördern und weiterzuentwickeln und herausragende Inhalte anzubieten“.
 
Verbreitet wird der kostenlos empfangbare Kanal nach eigenen Angaben derzeit im Kabel in HDTV über die nationalen Betreiber MEO, NOS und Vodafone. Ein verschlüsseltes Sat-Signal, welches als Zuspielung für die Kabelnetze dient, konnte die DF-Redaktion bisher nur verschlüsselt über 30º West, 12437 horizontal, 27500, 3/4 ausfindig machen. [dpa/fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Warum nicht. DFB TV, EUFA TV oder auch Bayern TV, dann CL TV und Euroleague TV. Hauptsache die Branche wird noch reicher. Solange man den Spass nicht abonieren muss, soll es mir recht sein. Solange es bezahlt wird, wird es immer so weitergehen...
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum