Preise für Flachbild-TVs auch 2007 im Sinkflug

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Tokio – Der Preiskampf erreicht langsam auch die größeren Bilddiagonalen: Flachbildgeräte über 40 Zoll könnten in diesem Jahr um bis zu ein Drittel billiger werden, kleinere Geräte immerhin noch um 20 bis 25 Prozent.

Mit dieser Prognose wird zumindest der Analyst Yasuo Nakane von der Deutschen Bank Tokio im „Handelsblatt“ zitiert. Selbst konservative Markteinschätzungen gehen mittlerweile von einem Preisnachlass von mindestens 20 Prozent aus.

Deutlich in der Käufergunst konnten vor allem die LCDs gewinnen, die jetzt auch bei den größeren Bilddiagonalen die Plasmas verdrängen. Laut Nakane kämpfen die Plasmahersteller derzeit Rückzugsgefächte im Segment oberhalb von 50 Zoll. Der Deutsche Bank-Analyst sagte gegenüber dem „Handelsblatt“, dass er für dieses Jahr einen Anstieg des weltweiten LCD-Absatzes um 63 Prozent auf 74 Millionen Stück erwartet.
 
Im Gegensatz dazu prognostiziert der Branchenkenner nur 13 Millionen verkaufte Plasmas, was jedoch auch einen Anstieg um 34 Prozentbedeuten würde. Weiter schreibt die Wirtschaftszeitung, dass sich ein Trend hin zu den größeren Marken abzeichnet. Panasonic und Sharp konnten ihre Gewinne aus dem TV-Geschäft um ein Drittel steigern, und auch Sony hat sich, zumindest in den bekannt starken Sony-Märkten Europa und der USA, an die Spitze gekämpft.
 
Den Grund für diese Entwicklung sieht Nakane laut „Handelsblatt“ in der effizientere Produktion sowie dem Markenpotenzial der größeren Hersteller. Weil die großen Konzerne die gesamte Produktionskette abdecken, haben sie die Möglichkeit, Sparpotenziale an verschiedenen Punkten auszunutzen. Dies hätten die kleineren Hersteller wie Pioneer, Hitachi oder JVC nicht, weswegen sie im Preiskampf mit den großen Herstellern Probleme bekommen hätten.
 
Darüber hinaus werden Preiskämpfe in Massenmärkten vor allem durch große Stückzahlen gewonnen. Dies sieht man auch an den geplanten Investitionen der Großkonzerne: So will Sharp laut Branchengerüchten 2009 eine weitere Panel-Fabrik bauen, genauso wie Matsushita (Panasonic). Auch die Konkurrenz aus Korea von Samsung und LG haben bereits weitere Großinvestitionen angekündigt. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum