Premiere-Aktien voraussichtlich unter 30 Euro zu haben

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Die Aktien des Münchner Pay-TV-Senders Premiere sollen beim Börsengang am 9. März für unter 30 Euro angeboten werden.

Premiere will die Preisspanne für den Gang aufs Parkett nach eigenen Angaben am 22. Februar bekannt geben, ist in der „Wirtschaftswoche“ zu lesen.Der Börsengang des Fernsehsenders wird voraussichtlich der größte seit dem der Postbank im Sommer 2004.
 
In Bankenkreisen heißt es laut „Wirtschaftswoche“, Sender-Chef Georg Kofler und seine Vorstandskollegen verpflichteten sich, ihre Aktien nach dem Börsengang zwölf Monate zu halten. Permira, Bayerische Landesbank und HypoVereinsbank dürfen hingegen schon nach sechs Monaten weitere Aktien in den Markt geben. Verkäufe größerer Anteilsblöcke würden möglicherweise bedeuten, dass der Kurs nach dem Börsengang unter Druck geraten könnte. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert