Premiere: Bezugspreis einer neuen Aktie beträgt 1,12 Euro

0
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt/Main – Die Premiere AG hat den Preis für ihre im Rahmen der Kapitalerhöhung herauszugebenden neuen Aktien auf 1,12 Euro je Aktie festgelegt.

Die Bezugsfrist wurde, vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen, vom 8. April bis zum 21. April festgelegt, der Bezugsrechtehandel laufe vom 8. April bis zum 17. April, teilte das in Unterföhring bei München ansässige Unternehmen am Sonntagabend mit. Erster Handelstag werde nach Angaben der Pay-TV-Plattform der 24. April sein.
 
Der Bezugspreis entspreche einem Abschlag von 50 Prozent auf den Premiere-Schlusskurs an der Frankfurter Börse vom 3. April, hieß es auf der Internetplattform des Unternehmens.
 
Mit der Kapitalerhöhung, die von den Banken gefordert wurde, die die Umschuldung des Bezahlfernsehsenders durchführen, soll durch die Ausgabe von 367,5 Mio neuen Aktien insgesamt 411,6 Mio Euro frisches Kapital in die Kassen des Unternehmens spülen, dessen Großaktionär mit einem Anteil von 29% der US-Medienkonzern News Corp ist. News Corp. hat sich verpflichtet die Kapitalerhöhung mitzugehen.
 
Kreditgeber von Premiere sind ABN Amro mit der Muttergesellschaft Royal Bank of Scotland Group plc und UniCredit SpA.

Altaktionäre der Pay-TV-Plattform erhalten ein Bezugsrecht im Verhältnis drei neuen Aktien zu einer bereits existierenden Aktie. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

20 Kommentare im Forum

  1. AW: Premiere: Bezugspreis einer neuen Aktie beträgt 1,12 Euro das ist in der Tat ziemlich wenig
  2. AW: Premiere: Bezugspreis einer neuen Aktie beträgt 1,12 Euro Zu jedem Abo gibt es eine Aktie dazugeschenkt. Werden Sie Premiere-Aktionär! Das ist billiger als eine Tasse Cappucino.
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum