„Premiere Bundesliga“ noch nicht für Flex-Kunden

3
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Derzeit ist das Paket „Premiere Bundesliga“ über Premiere Flex nicht bestellbar. Premiere-Flex-Kunden können aber das Sportportal Tagesticket ab 15 Euro bestellen und so die Bundesliga-Übertragungen von Premiere sehen.

Das Paket mit dem passenden Namen Flex funktioniert ähnlich einer aufladbaren Telefonkarte für das Handy – und da hat sich der Sender das neue System wohl auch abgeguckt. Der geneigte Zuschauer muss nur eine Geheimzahl freirubbeln und die dann sichtbaren Informationen via Telefon weitergeben. Schon bald erhält man eine Smartcard für einen Premiere-geeigneten Receiver und kann die entschlüsselten Programme sehen.

Seit März 2007 bietet Premiere seine sieben Premiere Programmpakete ohne Vertragsbindung monatlich für je 20 Euro an. Bereits seit Dezember 2006 ist über Premiere Flex das Pay-per-View-Angebot Premiere Direkt bestellbar. Premiere Flex Guthaben gibt es im Wert von 25, 50 und 75 Euro. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. ab 15 €??? sollte das nicht ab 5 € heißen...? Wenn nicht, wird das Sportportal-Tagesticket zur Mega-Abzocke!!!
  2. AW: "Premiere Bundesliga" noch nicht für Flex-Kunden Premiere hat auch nicht behauptet ja nicht, dass es billig ist. Witzig finde ich diese Wort ab...
  3. AW: "Premiere Bundesliga" noch nicht für Flex-Kunden €15?!? Das ist entweder ein Fehler oder einfach nur tolldreist. Dass das Sportportal an Buli-Spieltagen teurer wird, war zu befürchten, aber nicht in diesem Ausmaße. Die letzten Spieltage könnten preislich angehoben werden, um Laufzeitabos attraktiver zu machen, aber €15 Standardpreis wären ein Witz.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum