Premiere übernimmt Online-Kaufhaus

23
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – „Home of Hardware“ (HOH) gehört jetzt mehrheitlich zu Premiere. Der Pay-TV-Sender hält ab sofort 65 Prozent der Anteile an dem Online-Kaufhaus für Informationstechnologie, Telekommunikation und Home Entertainment.

Profitieren sollen davon auch die Premiere-Abonnenten: HOH wird zukünftig Bundle-Angebote mit Premiere und Home-Entertainment-Produkten schnüren. Der Abo-Sender erwartet auch einen weiteren Schub für die Vermarktung von HD-Abos: Angebote mit Premiere HD, einem Premiere geeigneten HD-Receiver und HD-ready-TV-Geräten sollen den Einstieg ins hochauflösende Fernsehen erleichtern.

Mit der laut Premiere vom Bundeskartellamt bereits genehmigten Beteiligung an der HOH baut der Münchener Abo-Sender seine Internet-Vertriebsaktivitäten nach eigenem Bekunden aus und will zukünftig verstärkt Produkte über die HOH anbieten. Grund für den Kauf: Die Konsumbedürfnisse der Kunden beider Firmen weisen laut Premiere eine hohe Überschneidung auf.
 
Synergien durch die mehrheitliche Übernahme von HOH verspricht sich der Pay-TV-Anbieter darüber hinaus auch im Hardware-Geschäft mit Receivern und TV-Geräten aufgrund einer abgestimmten Einkaufspolitik. Weitere Synergiepotenziale sieht Premiere künftig in den Bereichen Service und Logistik.

Home of Hardware wurde 1997 vom heutigen Geschäftsführer Martin Wild gegründet. Das Unternehmen ist seit 2003 eine GmbH & Co KG und hat seit 2005 seinen Sitz im bayerischen Westendorf bei Augsburg. Das Unternehmen schrieb zu jedem Zeitpunkt seiner Existenz schwarze Zahlen und steigerte seinen Umsatz seit seiner Gründung in jedem Jahr erheblich.
 
44 Mitarbeiter wickeln zurzeit pro Monat im Schnitt knapp 14 000 einzelne Bestellungen von Privat- und Geschäftskunden sowie öffentlichen Einrichtungen aus der gesamten Europäischen Union ab. Im Kalenderjahr 2006 erzielte Home of Hardware einen Gesamtumsatz von 40 Millionen Euro. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. AW: Premiere übernimmt Online-Kaufhaus Aha, so sieht das aus wenn man sich zukünftig auf das Kerngeschäft konzentrieren will.
  2. AW: Premiere übernimmt Online-Kaufhaus sicher nur, weil es die Abonnenten so wollten. Immerhin wurde ja auch das Programmheft abgeschafft, weil die Abonnenten lieber für eine Fernsehzeitung bezahlen wollen.
  3. AW: Premiere übernimmt Online-Kaufhaus Direkte Pressemitteilung von HOH.de: http://www.hoh-inside.de/presse/08052007.htm
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum