Premiere: Werden vorproduzierte Bundesligaberichte nicht akzeptieren

47
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Premiere-Chef Michael Börnicke will von der Deutschen-Fußball-Liga (DFL) vorproduzierte Bundesliga-Berichte nicht ins Programm nehmen wolle. „Wir werden ein von externer Seite produziertes Bundesliga-Paket nicht akzeptieren.“

Im Streit um die Exklusivität der Bundesliga-Übertragungen im Bezahlfernsehen lehnte Börnicke gegenüber der Zeitung „Euro am Sonntag“ Kompromissvorschläge ab, wonach Premiere parallel zur Sportschau um 18:30 Uhr ein Live-Spiel ausstrahlen könnte. „Wir wollen Exklusivität für die Premiere-Zuschauer. Das bedeutet: Die Fußball-Bundesliga gibt es im frei empfangbaren Fernsehen erst ab 22 Uhr.“

Aus Sicht von Börnicke führt für den Medienunternehmer Leo Kirch kein Weg an Premiere vorbei. „Ohne Premiere als Partner ist es unmöglich, die Bundesliga erfolgreich zu vermarkten. Die Summen, die für Übertragungsrechte gezahlt werden, rechnen sich nur mit Erlösen aus dem Pay-TV.“
 
Im Frühjahr beginnt die DFL mit den Verhandlungen um die Vergabe der künftigen Bundesliga-Rechte. Kirch, der die Rechte vermarkten will, hatte zusammen mit der DFL die Gründung einer gemeinsamen Produktionsfirma angekündigt, die Bilder für alle Sender anbieten soll. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

47 Kommentare im Forum

  1. AW: Premiere: Werden vorproduzierte Bundesligaberichte nicht akzeptieren So und nicht anderst. Was will man mit der vorproduzierten braunen Masse.
  2. AW: Premiere: Werden vorproduzierte Bundesligaberichte nicht akzeptieren Och, solange Premiere die vorproduzierten Berichte bezahlt wird es Leo und der DFL relativ egal sein ob diese genutzt werden, solange die gezahlte Summe + Bearbeitungsgebühr für Extrawünsche stimmt.
  3. AW: Premiere: Werden vorproduzierte Bundesligaberichte nicht akzeptieren Ich glaube nicht, dass Premiere dafür bezahlen wird, wenn sie diese Berichterstattung nicht verwenden wollen.
Alle Kommentare 47 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum