„Prince Charming“ – TV Now zeigt erste deutsche Gay-Dating-Show

4
62
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Ende Oktober kämpfen zwanzig Männer an der Küste Griechenlands um das Herz von „Prince Charming“ Nicolas Puschmann.

Die schwule Community bekommt ihr eigenes Dating-Format: Der 28-jährige Account Manager Nicolas Puschmann hat als Prince Charming die Chance, bis zum Ende der Sendung einen neuen Partner zu finden. Das Konzept ist sehr ähnlich zu gängigen Dating-Sendungen – acht Wochen lang buhlen zwanzig Männer an der Küste Griechenlands um die Gunst von Prince Charming.

Nicolas hat dabei Gelegenheit, die Junggesellen in größerer Runde oder einzeln kennenzulernen. In jeder Folge verabschiedet sich Prince Charming in der Gentlemen-Night von immer mehr Singles. Wer am Ende des Abends keine Krawatte trägt, muss aus der Männer-Villa ausziehen. Ob es aber nur bei den Flirts mit Prince Charming bleibt, ist abzuwarten, denn schließlich ist dieser nicht der einzige potenzielle Lover.
 
Ab dem 30. Oktober 2019 startet „Prince Charming“ exklusiv bei TV Now. Jeden Mittwoch geht eine neue Folge online, in der neunten und letzten Folge treffen sich alle Männer zum gemeinsamen Talk in Deutschland wieder. [msr]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

4 Kommentare im Forum

  1. Haha , eine Sendung , welche niemand braucht! Sorry, aber Gays haben schon seit Jahren bessere, schnellere und effektivere Wege gefunden. Als so eine Show zu nutzen. Übrigens vor allem auch für Reale Herren Figuren, welche NICHT model gezüchtet sind!
  2. Darum geht’s auch nicht. Heteros haben auch seit Jahren bessere, schnellere und vor allem effektivere Wege. Trotzdem gibt’s Bachelor und was weiß ich nicht alles.
  3. Bei einer TV-Sendung mitzuwirken ist den den seltensten Fällen die effektivste Lösung eines Problems. Egal ob es um Dating, Renovierungen oder familiäre Probleme geht. Einzig für Personen, die zwar kaum ein nennenswertes Talent besitzen, aber trotzdem unbedingt ins Fernsehen möchten, ist das eine gute Wahl. Mal davon abgesehen wird es interessant, wie die Produktionsfirma es hinbekommt die Sendung so zu produzieren, dass es so wirkt als wären alle Protagonisten nur an dem "Prinzen" interessiert und keinesfalls aneinander.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum