Pro Digital TV fordert Digitalisierungsfonds für Programmanbieter

7
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Pro Digital TV, die Interessengemeinschaft der Zielgruppensender e.V., fordert vom Bundeswirtschaftsministerium einen Digitalisierungsfonds.

Anzeige

In einem Schreiben an das Bundeswirtschaftsministerium und die Staats- und Senatskanzleien hat Pro Digital TV auf die kritische Situation des Medienmittelstandes hingewiesen und mit der Forderung verbunden, die Digitalisierung der deutschen Fernsehhaushalte so schnell als möglich umzusetzen. Das berichtet Pro Digital TV heute.

So soll kleineren, unabhängigen Fernsehsendern eine wirtschaftliche Grundlage
ermöglicht werden. „Ohne eine flächendeckende und zeitnahe Digitalisierung haben mittelständische Programmanbieter keine Chance, den Zuschauer zu erreichen und damit ihre Geschäftsmodelle am Markt umzusetzen. Dies führe mittelfristig zum Abbau von Arbeitsplätzen oder zur konsequenten Abwanderung der Anbieter ins Internet“, so die Interessensgemeinschaft.
 
Durch die Einrichtung eines durch Mitteln des Konjunkturförderungsprogramms getragenen Digitalisierungsfonds könne einerseits die Infrastruktur zur Digitalisierung mit ausgebaut werden, andererseits solle eine branchenübergreifende Kampagne den Verbrauchern die Vorteile des digitalen Empfangs nahe bringen.
 
„Die Endverbraucher nehmen zur Zeit digitale Fernsehangebote als zu teuer, technisch zu kompliziert und zwangsläufig allein als Pay-TV wahr. Dabei bietet digitales TV so viel Mehrwert, der den potentiellen Kunden verdeutlicht werden muss“, sagt Kai Flatau, Geschäftsführer von Pro Digital TV. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Pro Digital TV fordert Digitalisierungsfonds für Programmanbieter Für einen lokalen Informationskanal ist eine Digitalisierung auf jeden Fall zu teuer.
  2. AW: Pro Digital TV fordert Digitalisierungsfonds für Programmanbieter ja gibt viele tolle dinge im digital tv z.bsp. uschi tv und uschis schwestern. sowas sollte man auf jeden fall allen deutschen sofort zugänglich machen, dafür kann sogar die mwst. auf 28 % erhöht werden.
  3. AW: Pro Digital TV fordert Digitalisierungsfonds für Programmanbieter Zuerst mal: ich versteh' wenig von der hier angesprochenen Materie, ABER mir reichts, wer oder was verlangt denn noch alles eine "Förderung" ? Mal klipp und klar (aus meiner Sicht): wenn mein Geschäftsmodel nicht funktioniert, ist das mein Problem. Im Zweifelsfall muss ich meine Firma schliessen ... aber irgendwas gründen, in der Hoffnung auf Profit, um nicht zu sagen, um damit auf bequeme Art "reich" zu werden und wenn es nicht klappt nach Förderung rufen das ist ja wohl "unterste Schublade". Falls ich die Problematik falsch verstanden habe, nicht hauen, einfach meinen Standpunkt korrigieren.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum