Pro Sieben: Broken Comedy erst im Internet, dann im Fernsehen

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Für „Broken Comedy“ sind die Inhalte ab morgen auf der Pro-Sieben-Comedy-Plattform Broken-comedy.de zu sehen, on Air wird „Broken Comedy“ im Sommer auf Pro Sieben zu sehen sein.

„Broken-comedy.de ist keine Abspielstation für veraltete, längst bekannte Pleiten, Pech und Pannen oder ein Sammelbecken für private Handyfilmchen“. Alles, was auf der neuen Comedy-Plattform zu finden ist, wurde ausschließlich und
exklusiv für diese Seite produziert“, berichtet die Pro Sieben Television GmbH.

Kurze Sketche, Cartoons und Musikvideos sind der Inhalt. Pro Sieben will mit den Nutzern die Plattform ständig weiterentwickeln. Dabei soll es um Fragen gehen wie „Was ist besonders witzig?“ oder „Von wem will man noch mehr sehen?“ Die Nutzer entscheiden, welche Clips den Sprung vom Internet ins Fernsehen schaffen sollen. In „Broken Comedy“ werden alle User-Highlights dann noch einmal im Fernsehen zu sehen sein.
 
Technisch entwickelt und umgesetzt wurde die Plattform von Seven One Intermedia, dem Multimedia-Unternehmen der Pro Sieben Sat 1 Group. Für die Idee und die Inhalte zeichnet die Produktionsfirma Redseven gemeinsam mit der Pro-Sieben-Unterhaltungsredaktion verantwortlich. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum