ProSieben-Chefin: „Liegen unter unseren Fähigkeiten“

16
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Auf dem TV-Gipfel der Medientage München hat die Geschäftsführerin des Privatsenders ProSieben ein Statement zum Abwärtstrend des Senders abgegeben.

Wie T-Online berichtet, hat die ProSieben-Geschäftsführerin Katja Hofem auf dem TV-Gipfel der Medientage München eingesehen, dass der angebliche Trend nach unten bei den Kanälen ProSieben und Sat.1 selbstverschuldet ist. „Wir liegen unter unseren Fähigkeiten.“

So habe man ein paar „programmlich falsche Einschätzungen gehabt, ohne jedoch auf konkrete Beispiele einzugehen. ProSieben musste zuletzt eine Menge Anteil einbüßen und landete so bei einem Gesamtmarktanteil von 4,5 Prozent.
 
Konkurrent Vox konnte sich vor allem mit dem medial sehr erfolgreichen Format „Die Höhle der Löwen“ wieder zurück ins Geschäft holen, auch Hofem hofft auf einen baldigen „Lucky Punch“. Von möglichen 20 Prozent Marktanteil wie früher habe man sich jedoch endgültig verabschiedet. [jk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. Ja leider waren einige Entscheidungen nicht ideal. Gerade die Übersättigung an immer den gleichen Comedyserien könnte man überdenken. Gutes Neues findet nicht den Weg ins Hauptprogramm. z.B. "Last Man on Earth" ist mal wieder etwas komplett Frisches und sehr witzig. Wird leider nur bei ProSieben FUN und jetzt bei ProSieben MAXX versendet. Hauptsache sie starten nicht mit solch Scripted Reality Schwachsinn wie die anderen Sender, die leider zu erfolgreich mit dem Schund sind.
  2. Wow, ich bin überrascht, dass sie wenigstens ihre Defizite erkennen. Aber dass sie daraus "den Großen Wurf" machen, glaub ich trotz allem nicht. Dafür bin ich von der deutschen Realität zu ernüchtert. Einzig die Tat überzeugt mich. Zumindest sind die bei P7S1 smarter als bei Bertelsmann/RTL. Bei P7S1 erkennt man zumindest sein eigenes Zutun im Konzern, was bei der Schäferkordt nicht der Fall zu sein scheint, nach ihrer letzten Verbalkeule.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum