ProSieben kürzt „Der Traumjob – bei Jochen Schweizer“ ab

6
36
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Quoten von „Der Traumjob – bei Jochen Schweizer“ entsprechen nicht den Hoffnungen des Senders. Deshalb wird die Show nur noch anderthalb Wochen auf ProSieben laufen.

Zwar kämpfen weiterhin acht Bewerber um einen Traumjob in Jochen Schweizers Unternehmensgruppe, jedoch strahlt ProSieben die übrig bleibenden Ausgaben der Reality-Show „Der Traumjob – bei Jochen Schweizer“ an den kommenden Dienstagen (23. Juli und 30. Juli) in Doppelfolgen aus.

„Unser Programm ‚Der Traumjob‘ hat leider nicht das ganz große Publikum gefunden“, so Senderchef Daniel Rosemann. In der jungen Zielgruppe konnten nach eigenen Angaben aber trotzdem allein mit der zweiten Folge 400.000 Menschen erreicht werden. „Für diese Zuschauer zeigen wir das Programm an den nächsten beiden Dienstagen in Doppelfolgen.“.

Die dritte Folge „Der Traumjob – bei Jochen Schweizer“ läuft somit wie geplant am kommenden Dienstag um 20.15 Uhr, die vierte wird jedoch auf den gleichen Tag vorgezogen und kommt am 23. Juli dann ab 22.30 Uhr. Das Finale der Serie rückt auf diese Weise vor auf den 30. Juli (Folge fünf: 20.15 Uhr, Finalshow: 22.25 Uhr)[bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Sowas braucht kein Mensch. (n) Ich seh schon wie ErTeEl das nachäfft und so neue Aldi-Mitarbeiter aussiebt. :ROFLMAO:
  2. Das Eichhörnchen wurde am Donnerstag enttarnt und es war Marcus Schenkenberg. Da die Show aber ein mega Erfolg ist wird man sich eher ärgern, sie nicht noch 1-2 Sendungen länger aufgeblasen zu haben. Im Gegensatz zu dem Format mit Schweizer finde ich „The Masked Singer“ aber auch ziemlich unterhaltsam. Die Schweizer-Sendung hingegen ist eher ein lahmer Abklatsch von „Big Boss“ bzw „The Apprentice“.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum