ProSiebenSat.1 beantragt Zulassung für Kabel Eins Doku

2
2
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Zwei Dokukanäle sollen in diesem Jahr die deutsche Free-TV-Landschaft bereichern: Welt N24 und Kabel Eins Doku. Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat für ihren Spartenkanal bereits eine Zulassung bei der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein (MA HSH) beantragt.

Bisher gibt es im deutschen Free-TV noch keinen reinen Dokukanal, das soll sich dieses Jahr ändern, denn gleich zwei Dokumentationssender sollen noch in diesem Jahr an den Start. Nach der ProSiebenSat.1-Gruppe kündigte auch die Welt-Gruppe den Start eines Spartensenders im Laufe des Jahres an. Im Mai hatte sich die ProSiebenSat.1-Gruppe noch gerühmt, den ersten reinen Doku-Channel im Free-TV zu veranstalten, bis die Konkurrenz mit der Ankündigung von N24 Doku nachzog. Nun geht es darum, welcher Kanal zuerst seinen Sendebetrieb aufnimmt.

Zumindest die rechtlichen Grundlagen hat die ProSiebenSat.1-Gruppe für ihren jüngsten Senderzuwachs schon in die Wege geleitet: Bereits Anfang Mai hat die ProSiebenSat.1 TV Deutschland die Zulassung für das Fernsehsehspartenprogramm beantragt, wie aus den laufenden Verfahren der KEK hervorgeht.
 
Der Antrag läuft dabei über die Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein (MA HSH), bei der auch der Schwestersender Sat.1 bereits eine Sendelizenz beantragt hatte, wogegen unter anderem die Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK), die bisher für den Bällchensender zuständig war, gerichtlich vorgegangen war. Ausschlaggebend für den Wechsel der zuständigen Landesmedienanstalt von Sat.1 war der Streit um die Vergabe der Drittsendelizenzen mit der LMK.
 
Mit Kabel Eins Doku will sich der neue Sender an die Interessen des männlichen Publikums im Alter von 40 und 64 Jahren richten. Schwerpunktmäßig will man sich dabei den Themenfeldern Geschichte und Real Crime widmen, aber auch die Gebiete Natur und Technik abdecken. Wann genau Kabel Eins Doku seinen Sendebetrieb aufnehmen wird, steht derzeit noch nicht fest. ProSiebenSat.1 hat den Starttermin bisher lediglich in der zweiten Hälfte des Jahres datiert.
 
Womöglich macht die Ankündigung des Konkurrenzkanals der Senderfamilie nun Druck, denn den Start von N24 Doku wurde schon konkreter benannt. Im Herbst soll der neue Kanal starten, der statt der Nachrichten-Live-Strecke des Schwestersenders N24 am Vormittag und dessen Nachrichtensendungen Dokumentationen und Reportagen zeigen wird. Ab 14 Uhr verwandelt sich N24 Dokuin einen Timeshiftkanal und bringt bringt das Programm seines Schwestersenders um eine Stunde versetzt. Somit dürfte zumindest der Anspruch der ProSiebenSat.1-Gruppe, erster reiner Dokukanal in der deutschen Free-TV-Landschaft zu sein, erfüllt werden. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!