ProSiebenSat.1 fordert Transparenz von Verivox & Co.

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

In der ständigen Debatte um Transparenz bei Vergleichsportalen setzt ProSiebenSat.1 ein Statement. Die Sendeanstalt verpflichtet seine Töchter Verivox und Billiger-Mietwagen.de zu mehr Transparenz und Verbraucherschutz.

ProSiebenSat.1 hat eine Selbstverpflichtungserklärung veröffentlicht. Laut „w&v“ beinhaltet diese „verbindliche Regeln“ für die Vergleichsportale der Medienanstalt. Damit nimmt das Unternehmen Verivox, Billiger-Mietwagen.de und Camper-Days in die Verantwortung. 

Es gehe vor allem um die Garantie von Transparenz und Verbraucherschutz. Dieser Schritt ist die Antwort auf langjährige Forderungen von Verbraucherschützern und der Verbraucherschutzminister, wie „w&v“ schlussfolgert. Der Konzern will nach eigenen Angaben so langfristig eine „branchenübergreifende Selbstverpflichtung“ erreichen. 
 
In Folge der Selbstverpflichtung von Verivox und Co. wird Schwesterfirmen eine „klare Darstellung von Drittanbietern und Vertragspartnern“ sowie eine „transparente Darstellung des Geschäfts- und Finanzierungsmodells an prominenter Stelle“ gezeigt, kommentiert man bei ProSiebenSat.1 den Schritt. So sollen beispielsweise bezahlte Suchergebnisse deutlich als Werbung gekennzeichnet werden. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert