ProSiebenSat.1-Übernahme durch Springer noch unklar

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Der Ausgang des Verkaufs von ProSiebenSat.1 Media an Axel Springer ist noch völlig offen.

Das Wall Street Journal berichtet, dass US-Medienmogul Haim Saban und weitere Großaktionäre von ProSiebenSat.1 Media in den nächsten Wochen über einen Verkauf entscheiden wollen. Neben einem Verkauf sei laut Wall Street Journal auch ein Ausbau des Geschäfts über Zukäufe denkbar.
 
Der größte deutsche Verlag Axel Springer gilt als wichtigster Interessent, es gebe aber auch Vorbehalte gegenüber Springer. Man befürchte, dass die Wettbewerbsbehörden einen Verkauf an Springer blockieren könnten. Außerdem wolle Saban eine Minderheitsbeteiligung behalten.
 
Saban und seine Partner kontrollieren 50,5 Prozent der Aktien sowie 88 Prozent der Stimmrechte von ProSiebenSat.1. Springer hält bisher zwölf Prozent. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert