ProSiebenSat.1 vergrößert Aufsichtsrat

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – ProSiebenSat.1 verkleinert mit dem Weggang des Vorsitzenden Urs Rohner zwar den Vorstand, vergrößert aber gleichzeitig seinen Aufsichtsrat.

Auf der Hauptversammlung Anfang Mai sollen die Aktionäre der Erweiterung von derzeit 9 auf 15 Mitglieder zustimmen. Das meldet der Branchendienst text intern unter Berufung auf einen entsprechenden Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat in der Tagesordnung. Grund der Erweiterung ist laut Unternehmenssprecherin Katja Pichler die angemessene Berücksichtigung der Finanzinvestoren.
 
Unter den sechs neuen Aufsichtsräten ist Tony Ball der prominenteste Neuzugang. Ball stand zuletzt dem englischen Pay-TV-Sender BSkyB vor, der mit rund sieben Millionen Abonnenten der größte Europas ist. Als CEO von BSkyB musste Ball im vergangenen Herbst James Murdoch Platz machen, dem Sohn des Großaktionärs Rupert Murdoch. In den Aufsichtsrat der ProSiebenSat.1-Gruppe zieht Ball als unabhängiger Berater ein und vergrößert somit die Pay-TV-Kompetenz. Er sitzt außerdem im Kontrollgremium des italienischen Murdoch-Ablegers Sky Italia. Die weiteren fünf Kandidaten für den Aufsichtsrat sind Vertreter der Finanzinvestoren.
 [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert