ProSiebenSat.1: Weitere Einkaufstouren geplant

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring – ProSiebenSat.1-Chef Guillaume de Posch schließt weitere Zukäufe nicht aus.

„In den nächsten sechs Monaten werden wir schauen, wo wir eventuell investieren können“, sagte de Posch dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Im vergangenen Jahr hatte ProSiebenSat.1 den Sender Neun Live übernommen. Posch sei zum Beispiel davon überzeugt, dass „wir uns weiter auf den Online-Bereich konzentrieren müssen“. Sollte die Firma Arena, neuer Besitzer der Fußball-Bundesligarechte, für den Herbst-Rechte verkaufen, will auch de Posch ein Angebot abgeben. ProSiebenSat.1 hat für das vergangene Jahr gerade einen Rekordgewinn von 221 Millionen Euro verkündet. Bei den fünf Sendern des Konzerns gebe es zurzeit nur bei ProSieben „einige Baustellen“. Dort brauche man künftig „auch mehr Ideen, etwa im Comedy-Bereich“. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert