PSP-Nachfolger: Sony sagt Apple den Kampf an

0
26
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der japanische Elektronikhersteller Sony will den iPhones Konkurrenz machen. Im Rahmen der Veröffentlichung des PSP-Nachfolgers „Next Generation Portable“ (NGP) wurden auch die Pläne für eine Android-Kooperation bekannt.

Anzeige

Sony-Computer-Entertainment-Chef Kazuo Hirai enthüllte am Donnerstag in Tokio, dass Sony eine Verbindung zwischen Playstation und Handys herstellen wolle. Das berichtet die Onlineausgabe der „Welt“ am Freitag. Ausgewählte Spieleklassiker der Playstation 1 sowie Titel der „Playstation Portable“ sollen zukünftig auf ausgewählten Android-Handys laufen. Aktuelle Spiele der Playstation 2 und 3 könnten folgen. Das scheint eine Kampfansage an Apple zu sein, das mit dem iPhone auch den Spielekonsolen-Herstellern Konkurrenz macht.

Gerüchte ranken sich noch immer um das Playstation-Phone. Die Existenz ist von Sony weiterhin nicht bestätigt, doch das Branchenportal „CNET“ vermutet, dass das „Xperia“ nächsten Monat beim Mobile World Congress in Barcelona präsentiert wird. Laut dem Bericht sollenBlogger bereits einen Prototypen des „Sony Ericsson Xperia Play“, wie das nicht bestätigte Playstation-Phone wahrscheinlich genannt wird, getestet haben.
 
Der eigentliche Hauptakteur der Präsentation, der PSP-Nachfolger „Next Generation Portable“, weist zudem alle technischen Finessen auf und übertrumpft so das iPhone. Ein 5-Zoll-OLED Touchscreen auf der Vorderseite, ein Touchpad auf der Rückseite, zwei Kameras (ebenfalls vorn und hinten), ein elektronischer Kompass, Stereo-Lautsprecher und eingebautes Mikrofon sind nur die Eckdaten der Konsole. Highlights der NGP sind die UMTS-Funktion für die Internetverbindung, GPS-Empfänger, 3G, WiFi, Bluetooth, zwei Joysticks und ein Bewegungssensor. Hirai sagte auf der Veranstaltung, dass es nun an den Software-Entwicklern läge, die Möglichkeiten der Konsole zu nutzen.

Über die japanische Spielkonsole wird, wie schon auf der Playstation3, ein Zugang zum Playstation-Network möglich mit Zugriff auf die“LiveArea“, „Near“ und „Activity“. PSP Titel, minis, PS 1 Classics undVideos aus dem Playstation Store sind ebenfalls abspielbar. ZusätzlichesGimmick: Ein angefangenes Spiel auf der Playstation 3 soll auf der“Next Generation Portable“ unterwegs weiter gespielt werden können. Zuden bereits spielbaren Titeln gehören „Killzone“, „Uncharted“,“LittleBigPlanet“, „Call of Duty“ und „Resistance“.
 
Mit der „Next Generation Portable“, dem möglichenPlaystation-Phone und der Kooperation mit Android, scheint derjapanische Elektronikhersteller nicht nur Apple, sondern auchdem Konkurrenten Nintendo den Kampf anzusagen. Dieser veröffentlichte jüngstden neuen Nintendo 3DS, der 3D-fähig ist. Die NGP soll Ende des Jahresauf den Markt kommen. Der Preis steht noch nicht fest, wird aber um die230 Euro vermutet – 20 Euro billiger als der 3DS. [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum