Red Bull übernimmt Salzburg TV

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Salzburg – Familienunternehmer Dietrich Mateschitz hat 95 Prozent des regionalen Privatsenders Salzburg TV gekauft.

Dies berichtete der österreichische „Standard“ am Donnerstag in seiner Online-Ausgabe. Die Mehrheitsanteile, die bisher im Besitz der örtlichen Wirtschaftskammer, der Raiffeisen Salzburg und der Spängler Bank waren, wurden schon seit Monaten zum Verkauf angeboten.

Wie Konzernchef Mateschitz weiterhin verlautbaren ließ, hat der Kauf von Salzburg TV nichts mit bestehenden Red-Bull-Plänen zu tun, ins internationale Fernsehgeschäft einzusteigen. Man verfolge mit der Übernahme des Regionalsenders kein wirtschaftliches oder mediales Interesse, so Mateschitz gegenüber dem „Standard“. Was der Brause-Baron dann mit dem Sender anfangen will, ist derzeit noch nicht klar.
 
Red Bull sei der einzig in Frage kommende Käufer aus Salzburg gewesen und somit Garant dafür, auch unter neuen Eigentumsverhältnissen den regionalen Charakter des Sendersbeizubehalten. Salzburg TV ist seit 1995 über Kabel und seit 2002 auch terrestrisch im Raum Salzburg, dem benachbarten Oberösterreich und Bayern zu empfangen und erreicht derzeit zirka 760 000 Fernsehzuschauer.
 
Etwaige Programmänderungen des „Fernsehens zum Gernsehen“ seien noch nicht besprochen worden. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert