Roddy Murray neuer Finanzchef bei Set-Top-Box-Hersteller Pace

0
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der britische Receiver-Spezialist Pace hat mit Roddy Murray einen Nachfolger für den scheidenden Finanzchef Stuart Hall gefunden, der am 6. März von seinem Posten zurücktritt. Pace ist durch Lieferengpässe nach Naturkatastrophen in Asien seit dem vergangenen Jahr auf Sparkurs.

Anzeige

Murray war zuvor Geschäftsführer und Finanzchef des börsennotierten Heizung- und Sanitärzulieferers The BSS Group bis dieser 2010 aufgekauft wurde. Bei dem englischen Eletronikhersteller Pace soll der Schotte nun seine langjährigen Erfahrungen in die Weiterentwicklung des Unternehmens sowie einen neuen Strategieplan einbringen, wie der Branchendienst „Broadband TV News“ am Freitag berichtete.
 

Nachdem der Receiver-Spezialist 2010 noch die Liste der Auslieferer von Set-Top-Boxen anführte, musste das Unternehmen aufgrund der Tsunamikatastrophe in Japan sowie Überschwemmungen in Thailand im vergangenen Jahr große Verluste hinnehmen. Die Naturkatastrophen hatten unter anderem die Produktion des Festplattenzulieferers Western Digital zum Erliegen gebracht (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete).
 
Der Konzern ist seitdem auf Sparkurs. Unter anderem wird die Zusammenlegung der bisher getrennten Geschäftsbereiche Pace Europe und Pace Networks überprüft. Ende des vergangenen Jahres wurde Mike Pulli als neuer Geschäftsführer eingesetzt. Nach einer Überprüfung im Januar durch Vorstandschef Allan Leighton wurde zudem die Position des leitenden Geschäftsführers generell abgeschafft, woraufhin David McKinney die Firma verlassen musste. [sv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum